Mein kreativer Jahresrückblick – oder – 2022: Gestrickt, gehäkelt, genäht & gebastelt

Das neue Jahr ist gerade zwei Tage alt, da kann ich guten Gewissens noch einen kreativen Rückblick auf die vergangenen 12 Monate werfen.

Letzte Woche fehlte mir dazu die Lust, hatte ich doch, einem Adventskalender gleich, 24 Tage am Stück Weihnachtliches mit euch geteilt. Da war dann zwischen den Jahren „die Luft ein wenig raus“.

Aber jetzt! Neues Jahr – neuer Elan. Und was motiviert mehr zu Neuem, als zu sehen, was man im Vorjahr alles mit seinen Händen geschaffen hat.

Gestricktes zum Anziehen

Wer hier schon länger liest, weiß das Stricken mein bevorzugtes Hobby ist und so nimmt es ja nicht Wunder, dass da so einiges zusammengekommen ist.
Eine irre Fleißarbeit war dabei die bestickte Folklore-Strickjacke, wobei die beiden kleinen Fotos nur erahnen lassen, wieviel Arbeit das Plazieren und Vorreihen der Motive und das Besticken der Strickteile war.

Geradezu von der Nadel gehüpft sind dagegen die weiße Kumulusbluse oder der türkise Novice-Sweater.

Gestrickt und gehäkelt für Kopf und Hals

Auch einige Tücher und zwei Mützen sind entstanden.
Das aufwendigste Teil war dabei der Karoschal. Der sieht wie gewebt aus, ist aber gehäkelt und war für meine Handgelenke eine ganz schöne Herausforderung. Ich habe nämlich im Bestreben ihn fertig zu bekommen eine Art „Binch-crochet“ (sorry für diese Wortschöpfung) betrieben.

Die reinste Erholung waren dagegen das Stricken des Farbverlauftuches und des pinken Dreieckstuchs. Das letztere ist mir allerdings leider, nur 10 Tage nach Fertigstellung, bei einer 20 km Radtour aus dem Fahrradkorb hinten geweht. Unmöglich die ganze Strecke wieder zurückzufahren, es herrschte heftigster Gegenwind. Den Finder wird‘ s gefreut haben.:-( Besonders traurig ist, dass eine Freundin mir die edle Alpakawolle geschenkt hatte.

So gäbe es zu jedem Projekt etwas zu berichten, was ich ja meist auch in meinen Blogbeiträgen gemacht habe. Wer mehr lesen möchte, schaue doch bitte ganz oben in der Seitenspalte und klicke auf den Kreis: Stricken, Häkeln, Nähen.


Dekoration gehäkelt und gestrickt

Aber ich habe nicht nur Pullis, Jacke, einen Slipover (hört sich nicht so altbacken wie Pullunder an), Tücher und Mützen gestrickt und gehäkelt, sondern auch Gebrauchsgegenstände.

So die gestrickten Spültücher, die ich zu Ostern verschenkt habe oder ganze Fischschwärme, die ich selber dekoriert, aber auch als Mitbringsel gehäkelt habe.
Der gehäkelte Leuchtturm ist ein Einzelstück für meine Sommerdeko geblieben.

Die Waldorfhühnchen wollte ich schon seit Jahren ausprobieren und bin auch mit ihnen in Serie gegangen.

Gestrickte Kürbisse hatte ich bis dato noch nicht.

Die gehäkelten Häuschen habe ich ich in vielen Varianten gefertigt und (jetzt nach Weihnachten kann ich es ja verraten) habe sogar meine Weihnachtsgrußkarten mit ihnen bestückt.

Den umhäkelten Stern habe ich euch kurz vor Weihnachten vorgestellt.

Genähtes

Nähen ist ja nicht mein Liebstes, so entsteht bei mir auch selten Kleidung. Dies Jahr eigentlich nur der gelbe Cordrock.

Allerdings hüpften doch im Laufe des Jahres so einige Utensilos und Kissen von der Nähmaschine, die ich gerne verschenke, oder wie das weihnachtliche Kissen auch als Verpackung verwende. Nicht alle Kissen oder Stoffkörbchen haben es auf den Blog geschafft, oder sind noch nicht mal fotografiert worden.

Den Hasen und Eiern aus Leinenstoff habe ich aber einen Blogbeitrag gewidmet. Hier findet ihr die genaue Anleitung, inkl. Schablonen.

Der Wimpel steht stellvertretend für eine ganze Wimpelkette. Ein Upcycling-Projekt aus alten Jeans, das ich euch hier vorgestellt habe. Die Wimpelgirlande hängt immer noch am Dach unseres Balkons und der robuste Stoff trotzt Wind und Wetter.

Ganz viele DIY‘s – Vom bestickten Stoffdruck bis zur minimalistischen Krippe

Damit die Bilderflut heute nicht zu groß wird habe ich meine DIY- Projekte, jenseits vom Stricken, Häkeln und Nähen kompakt in eine Collage gepackt.

Ich verlinke euch im folgenden die Blogbeiträge:

Da ist auch dies Jahr wieder ganz schön viel Kreatives entstanden, und das meiste habe ich mit euch geteilt.

Manchmal reichte es nicht mehr für Fotos, wenn ein Geschenk erst auf den letzten Drücker fertig wurde. Dann wurde kein Blogbeitrag daraus. Aber manchmal wurde es auch nicht veröffentlicht, weil das fünfte Utensilo nach einer bestimmten Anleitung dann nicht mehr so interessant gewesen wäre.

Ich hoffe mein kreativer Jahresrückblick gefällt euch auch und ihr klickt vielleicht nochmal den einen oder anderen Link an. Und ganz doll würde ich mich natürlich über Kommentare oder auch Likes freuen, denn kreativ zu sein macht mir große Freude, noch mehr natürlich, wenn ich auch ein Feedback bekomme.

Es ist ja noch nicht zu weit weg vom Jahresanfang, um nicht noch ein glückliches und gesundes 2023 zu wünschen!

♥️liche und kreative Grüße,

Verlinkt bei Ein kleiner Blog, AugensternsWelt, Dings vom Dienstag, Creativsalat und HoT


2 thoughts on “Mein kreativer Jahresrückblick – oder – 2022: Gestrickt, gehäkelt, genäht & gebastelt

  1. Liebe Monika
    Beim Durchsehen Deines Jahresrückblickes habe ich gedacht: das ist nichts, was mir nicht gefallen würde!
    Das muss einmal gesagt sein. Sonst bin ich jeweils nur stille Betrachterin.
    Ich wünsche Dir ein gesegnetes neues Jahr mit viel kreativen Ideen.
    Liebe Grüsse
    Maggie

    Gefällt 1 Person

    • Wow, was freu ich mich über deine Worte. Und das du stille Leserin dich hier herauswagst und mir einen solch aufbauenden Kommentar schreibst, weiß ich sehr, sehr zu schätzen.
      Herzlichen Dank umd dir auch ein glückliches und gesundes Jahr,
      Monika

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s