Gehäkelte Fischgirlanden – oder – Fische am (Häkel-)Haken

Ich bin gerade etwas häkelsüchtig, was bei mir Strickliesel ja eher Seltenheitswert hat. Aber letzthin durfte aus dem Creativmarkt ein kleines Heftchen mit kleinen, maritimen Häkelideen mit nach Hause. (Wer mal googeln möchte, es ist von Rico. Dies aber nur ein kleiner Service für eventuelle Nachahmer. Unbezahlte…. Blablabla…).
Hatte ich mich ursprünglich in die Möwe und einen Leuchtturm verguckt, so habe ich zu Hause doch erstmal Fische auf den Häkelhaken genommen.

Ich fand, dass sie ein hübsches Mitbringsel für eine Einladung zum Grillen waren und hatte mit meinen Baumwollgarnresten flugs mal ein paar gehäkelt.

Und ich kann euch sagen, Fischehäkeln hat einen gewissen Suchtfaktor.

Hat doch was von Sardinen in der Dose, oder?

Die Fische in rosa-weiß-beige-Tönen haben sich per Brief als kleiner Geburtstagsgruß auf den Weg zu einer Freundin gemacht. Das ist auch ein unschätzbarer Vorteil dieser kleinen Platt-Fische, sie lassen sich per Maxibrief verschicken.

Ich habe die Fische auf Jutekordel gezogen, immer mit verknoteten Holzperlen dazwischen. Das geht mit einer langen, spitzen Nadel sehr gut, denn die Fische sind, bis auf die Schwanzflosse rundgehäkelt. So kann die Kordel am Schwanz eintreten und am Maul rauskommen und unsichtbar im Körper verschwinden.

Rechts unten in der vorangegangenen Collage seht ihr, wie die Fische im Anleitungsheft dekoriert sind. Da gefiel mir meine Variante besser, aber jeder, wie er mag.

Ach ja und neben dem Foto vom gehäkelten Leuchtturm, seht ihr mein Exemplar, dass ich gerade in Arbeit habe.

Vor unserer blauen Wand wirken die Fische fast so, als schwämmen sie im Aquarium. Allerdings hingen sie da erstmal nur fürs Foto und sind dann zu einer Freundin gewandet, äh geschwommen,… Na ihr wisst schon…

Gehäkelt habe ich mit Baumwollgarn LL 125 g / 50g und NS 3. Die vielen schönen Blautöne habe ich bei „Drops loves you 9“ gefunden.

Nächste Woche werde ich hier zu Hause auch maritim dekorieren.

Ich hoffe, mir bis dahin auch selber eine Fischgirlande gehäkelt zu haben und der Leuchtturm wird auch bald fertig sein.
Oft ist es so, dass ich selbstgemachte Kleinigkeiten zum Verschenken in Serie produziere, nur nicht für mich selber.
Übrigens, noch mehr Fische, diesmal genäht, habe ich euch vor zwei Jahren hier gezeigt.

Bleibt gesund und zuversIchtlich und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt bei Nähfrosch, Creativsalat und HoT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s