Jeans-Upcycling – oder – Wimpel-Girlande aus alten Jeans

Diese heißen Sommertage haben den Blumen auf unserem Balkon nicht wirklich gut getan. Leider haben es auch die Passionsblumen, die sich seit drei Jahren prächtig entwickelt hatten und an Draht geführt eine dichte Girlande an der Decke unseres Balkons bildeten, nicht geschafft.

So blieb uns nichts, als irgendwann die restlichen, immer welker werdenden Triebe abzuschneiden.

Wie kahl es jetzt da oben aussah! Da kam mir durch ein Bild in einer Wohnzeitschrift der Gedanke anstelle von etwas Grünen, dort eine Wimpelgirlande aufzuhängen.

Sie sollte nur nicht zu bunt werden und nach Kindergeburtstag aussehen, sondern ins blaue Farbschema unseres Balkons passen.

Was bot sich da besser an, als endlich mal die alten Jeans, (die ich nicht übers Herz gebracht habe in den Altkleidercontainer zu werfen) für eine Upcycling-Aktion zu verwenden?

So sieht das Endergebnis aus. Von Wand zu Wand spannen sich 18 Wimpel, aufgefädelt an zwei Polyesterkordeln. Leider wahnsinnig schlecht zu fotografieren, da ich ja nicht vor unseren Balkon treten kann. ;-). Eine Quaste habe ich erstmal nur an jeden dritten Wimpel genäht, da ich erst abwarten will, wie sich die Kordel nach einem kräftigen Regen verhält.

Und so bin ich vorgegangen:

Nach der Vorlage, die ihr euch in DIN A4 ausdrucken könnt, schneidet ihr aus den Beinen der Jeans die Dreiecke zu. seitlich sind die Nahtzugaben schon dazugegeben, lediglich oben müsst ihr noch einen cm zusätzlich malen.


Ich habe die Jeansbeine an den Außennähten aufgeschnitten, und die Dreiecke auch teilweise nicht nach Fadenlauf zugeschnitten.

Dann habe ich jeweils zwei Seiten zusammengenäht und die obere Kante zum Wende offengelassen. Nach dem Nähen habe ich den Stoff an den Nähten so weit, wie möglich zurückgeschnitten, vor allem an der Spitze.

Beim Wenden, habe ich mit Hilfe einer Schere und einer Häkelnadel die Spitze ausgebildet. So entstand relativ zügig ein Stapel von Wimpeln.
Da ich die Wimpel nicht mit Schrägband einfassen wollte, aber auch keine Tunnel zum Durchziehen der Kordel arbeiten wollte, wurde es jetzt noch mal fummelig. Denn ich habe die Nahtzugaben der Oberkante etwas schräg geschnitten, eingebügelt, festgesteckt und dann knappkantig genäht.
Ich hätte das Dreieck auch rundherum nähen und eine Wendeöffnung offen lassen können, hatte aber keine Lust, entweder von Hand zuzunähen oder rundherum abzusteppen.

Jetzt werdet ihr euch fragen, wie wir die Wimpel denn aufhängen wollten?
In den Tiefen meiner Nähutensilienschublade fand sich ein komplettes Paket mit 40 5mm-Ösen. Keine Ahnung, wofür ich die mal angeschafft habe, aber jetzt konnte ich es bestens gebrauchen!

Hier kam dann Herr L. ins Spiel, da Öseneinschlagen nicht gerade meine beste Disziplin ist.
Und so sieht der fertige Wimpel aus.
Streng genommen ist die obere Naht bei einigen, wie auch diesem nicht optimal, aber ich habe dann mal beschlossen Mut zur Lücke zur haben. Ehrlich gesagt, sieht das da, wo die Wimpel hängen auch niemand….

Die Quasten habe ich nach einer Anleitung im Internet aus Jutekordel gebastelt.

Jetzt bin ich ganz froh mit meinem Grünersatz an der Decke. Wir lassen sie jetzt im Sommer hängen, denn ich denke der Jeansstoff wird schon Regen abkönnen.
Außerdem freue ich mich, die alten Jeans endlich mal verwendet zu haben, übrig geblieben sind lediglich acht Hosentaschen. Mal schauen, was ich damit irgendwann anstelle?

Dieses Upcyclingprojekt verlinke ich bei Nähfrosch, Creativsalat und HoT.
Wie schön, dass man bei diesen Linkpartys viele Leser erreichen kann!
Deshalb mal ein dickes Dankeschön an die drei Bloggerinnen.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

One thought on “Jeans-Upcycling – oder – Wimpel-Girlande aus alten Jeans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s