In meinem Wollkorb – oder – Meine Strickprojekte 2023

Dies ist mein Wollkorb und was da oben herausschaut ist mein aktuelles Strickprojekt.

Aber das ist nur die halbe Wahrheit, denn dieser Korb ist ja nicht der einzige Ort, an dem ich Wolle aufbewahre.

Und das Pinke ist auch beileibe nicht das einzige Projekt. Auf meinen Nadeln sind schon einige gelangt, zumindest als Maschenprobe. Oder es gibt immerhin schon eine Idee, bzw. eine herausgesuchte Anleitung …

Ich glaube, ich bin ein wenig wollsüchtig. 😉

Hier sind mal alle angedachten Projekte auf einem Blick zu sehen, jeweils natürlich nur mit je einem Knäuel der nötigen Wolle.

(Im folgenden handelt es sich beim Nennen von Designern und Wollfirmen um unbezahlte Werbung!)

Irgendwann im Herbst war von Lana Grossa eine Strickzeitschrift mit Modellen im Scandi Style erschienen, in der ich mich spontan in zwei Modelle verliebte. Das eine war dieser Pullunder im Strukturmuster, den ich aber in knallpink, (übrigens mit Nepal von Drops), statt grau stricken wollte.
Auch habe ich das Bündchen offen gestrickt und werde einen Rundhalsausschnitt, vielleicht sogar (wenn die Wolle reicht) einen Rollkragen stricken. ( Komme mir gerade wie Meg Ryan im Film „Harry und Sally“ vor. 😉 Wenn sie was zu Essen bestellt, ist auch nicht mehr viel vom Original übrig) Bei diesem Modell aus vergleichsweise dicker Wolle fände ich einen großen V-Ausschnitt kontraproduktiv, denn so ein warmer Slipover sollte doch auch am Hals wärmen.

Das andere Modell ist ein Pullover, der von oben nach unten gestrickt wird. Solche Top-Down-Pullis sind ja typisch für das skandinavische Design.
Ich werde ihn in blau mit weißen Streifen stricken. Als Wolle wählte übrigens nicht das Originalgarn, sondern Drops Air. Ich denke, dass dieses Modell mein nächstes Strickprojekt wird, dann kann ich ihn diesen Winter noch anziehen.

Noch letzten Herbst hatte ich mir Baumwollgarn „Paris von Drops“ bestellt, um den Jules-Sweater von PaulaM daraus zu stricken. Die Maschenprobe war schon gefertigt, doch dann war mehr Lust da, andere Projekte für den kommenden Winter und Geschenke zu stricken. Und so werde ich diesen schönen Marinepulli erst im Frühling in Angriff nehmen.

Solche Winterprojekte, bzw. Geschenke waren z.B. Schals und Tuch nach einer Anleitung von Petiteknit. Sophie-Scarf- und Shawl. Aus dem pinken Flauschgarn (Setasuri Big von Lana Grossa) wird der Sophie-Shawl entstehen, das anthrazitfarbene Cashmere-Garn wird ein Halsschmeichler für mich. Den weinroten werde ich noch verschenken.

Und dann ist da noch die tolle Alpaka-Merinowolle, die ich von meiner Freundin zu Weihnachten bekommen habe. Sie hatte mir von dieser Wolle vorgeschwärmt und mir dann dies großzügige Geschenk gemacht. Das Blau kommt hier auf dem Foto nicht so richtig rüber, aber bei den Lichtverhältnissen gestern war das Fotografieren sehr schwierig.
Ich denke, dass das Material für einen Pullunder, wie die „Mara Vest“ von PaulaM reichen wird.

Ihr seht, das wird ein bestrickendes 2023.

Ich bin gespannt, ob ich alle Projekte so durchziehen werde, wie ich es hier heute angedacht habe.

Wie immer, werde ich euch auch in diesem Jahr meine fertigen Werke gerne vorstellen.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt bei Karminrot, Nähfrosch, Creativsalat und HoT

2 thoughts on “In meinem Wollkorb – oder – Meine Strickprojekte 2023

    • Liebe Karin, ich stricke schon seit einigen Jahren sehr häufig mit Garnen von Drops und bin von der Qualität und dem Preis-Leistungsverhältnis sehr begeistert. Ich habe einen Pulli zweimal gestrickt, einmal aus dem Originalgarn von einem skandinavischen Hersteller und einmal mit Air von Drops. Ehrlich gesagt pillt der Dropspulli deutlich weniger. Nur einmal gefiel mir eine Qualität gar nicht, ein 100% Schurwollgarn, Karima. Das war mir zu hart und kratzig und ich habe es umgetauscht.
      Das ist der Nachteil, dass es Drops nur im Versand gibt und man die Wolle nicht im Laden streicheln kann. 😉
      Aber selbst andere Wolle bestelle ich oft, da unser Wollladen vor Ort nicht gerade kundenfreundlich ist.
      Die Anleitungen von Drops habe ich allerdings noch nie benutzt, weil ich die oft nicht recht schlüssig finde.
      Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
      LG, Monika

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s