In the summertime: Salate zum Sattessen – oder – 2. Brokkoli-Salat a‘ la Mykonos

Es war einmal eine kleine Taverne an einem einsamen, nur über eine Schotterpiste erreichbarem Strand auf Mykonos, seufz :-).

Dort konnte man Schatten vor der Mittagshitze suchen, auf’s Meer schauen, die Seele baumeln lassen…, ach ja, und hervorragend essen.

Und in dieser Strandtaverne haben wir zum ersten Mal den köstlichen Brokkolisalat mit Schinken, roten Zwieben, Rosinen und einer köstlichen Sauce gegessen.

Zu Hause haben wir dann ein wenig experimentiert und sind dem Salat dort recht nahe gekommen.

Ich glaube, was fehlt war und ist einfach das Meer, der Sand, die kargen Felsen, na Mykonos halt.

Aber der Brokkolisalat ist echt lecker und genau das Richtige für diese „griechischen“ Temperaturen, die im Moment herrschen.

Wollt ihr an unserem Mykonosfeeling teilhaben?

Hier ist das Rezept:

Es ist für 2 Personen als Hauptgericht oder für 4 als Beilagensalat

Für den Salat:

  • 2 kleine Packungen TK-Brokkoli (oder 2 frischeBrokkoli)
  • 50-100 g Rosinen
  • 1-2 Zwiebeln (am besten rote)
  • 1 Paprika
  • ca. 100 g roher Schinken (ich habe Serranoschinken genommen)

Für die Sauce:

  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Miracle Whip
  • 200g fettarmer Jogurt
  • 4 TL italienische Kräuter (TK oder gerne auch frisch, was die Kräutertöpfe so hergeben)
  • Salz, Pfeffer, Zucker (oder 10 Tropfen flüssigen Süßstoff)

Und hiermit oute ich mich als Verwender von Tiefkühlgemüse, denn gerade bei Brokkoli liegen ja im Supermarkt oft recht traurige Gebilde herum, „former known as fresh broccoli“.

Und die Sorte aus dem Supermarkt meines Vertrauens hat schöne kleine Röschen und nicht nur Stumpf und Stiel in der Packung.

  • Den gefrorenen Brokkoli in kochendes Salzwasser werfen und 5 Minuten darin lassen, dann ist er al dente, abgießen und sofort kalt abschrecken, buh!!! 😉
  • Paprika, Zwiebeln und Schinken klein schneiden, die Rosinen in einem Sieb kurz unter fließendem Wasser abspülen.
  • Alles mit dem Brokkoli vermischen.
  • Aus den übrigen Zutaten die Sauce mixen, ich mach das immer in einem Mixbecher (s.o), zuerst die flüssigen Zutaten einfüllen, erst dann das Miracle Whip und die Kräuter.
  • Abschmecken mit den Gewürzen und erst kurz vor dem Servieren über den Brokkoli geben.

Für’s Foto (unten) hatte ich es noch nicht vermischt. 😉

Habe ich euch auf den Geschmack gebracht?

Na dann los, Brokkolisalat zubereiten, Fotos anschauen und ihn mit griechischer Musik im Hintergrund geniessen.

Bleibt schön frisch an diesem HOCHSOMMERWOCHENENDE!

LG,

Monika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das passende selbst gebackene Brot dazu, habe ich hier für euch:

image35

 

PS 2: Weitere Rezepte findet Ihr in meiner Rubrik „GEKOCHT, GEBACKEN, …“

unter Anderem:

One thought on “In the summertime: Salate zum Sattessen – oder – 2. Brokkoli-Salat a‘ la Mykonos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s