Jetzt wird’s pfeffrig im Erdbeerland – oder – Last-Minute-Erdbeermarmelade mit rosa Pfeffer

Ja, ja, ich weiß, ich bin spät dran!

Heute ist schon der 1.August, und damit nicht mehr gerade Erdbeer-Hauptsaison.

Aber mittlerweile gibt es ja auch reichlich spätere Sorten auf dem Markt, so dass man immer noch günstig an die roten Früchtchen rankommt.

Und dieses Marmeladenrezept (Ja, auch das weiß ich: nur Orangenmarmelade darf man so nennen, die anderen heißen Konfitüre oder Fruchtaufstrich. Aber, uff, erlaubt mir, dass ich bei „Marmelade“ bleibe) wollte ich euch nicht vorenthalten:

Denn in dieser Marmelade vereinen sich süsse Erdbeeren, saure Johannisbeeren, die leichte Schärfe von rosa Pfefferbeeren und die Würze von Zitronenmelisse auf’s Schönste.

Und damit habe ich schon alle Zutaten genannt, und hier gibt es noch die Liste mit Mengenangaben:

  • 750 g Erdbeeren
  • 250 g Johannisbeeren
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren (gibt es z.B. am Gewürzstand auf dem Markt)
  • eine Handvoll Zitronenmelisse
  • Gelierzucker 2:1

  • Die Johannisbeeren und Erdbeeren waschen.
  • Johannisbeeren mit der Gabel von den Stielen streifen.
  • Die Erdbeeren kleinschneiden (muß nicht mikroskopisch sein, da ja alles nach dem Aufkochen püriert wird)
  • Zitronenmelisse in feine Streifen schneiden.
  • Alles, außer der Zitronenmelisse, in einen hohen Topf (Spritzgefahr!) geben, mit dem Gelierzucker vermischen, und mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen.

  • Unter ständigem Rühren aufkochen und 4 Minuten köcheln lassen.
  • Dann sofort mit dem Mixstab pürieren und die Zitronenmelisse unterrühren.
  • Die Masse in vorbereitete Gläser (mit heißem Wasser ausgespülte Gläser, und Deckel mit Schnaps ausschwenken) füllen, fest verschließen und direkt für 5 Minuten auf den Deckel stellen.  Dabei ziehen sie dann ein Vakuum und sind sicher verschlossen.

Aus der angegebenen Menge habe ich dann 2 Gläser mit 450 ml, 1Glas mit 300 ml und 2 kleine Weckgläschen a‘ 150 ml herausbekommen. Die letzteren für den schnellen Eigengebrauch, hmmm!

Und was soll ich auch anderes sagen, als dass diese Marmelade sehr, sehr lecker ist.

So lecker, dass ich schnell nochmal nachgekocht habe, um auch noch was zum Verschenken als Mitbringsel zu haben.
Dafür habe ich den Gläsern Häubchen aus Papier-Muffins-Formen verpasst.

Die Mischung mag ungewöhnlich erscheinen, aber bei dieser Konfitüre (;-) Ich bin ja lernfähig!) sticht der Pfeffer nicht hervor, sondern hält sich dezent im Hintergrund und gibt einfach etwas Pep (per).

Lasst es euch gut gehen bei diesem tollen Wetter, wo immer ihr seid.

LG,

Monika

.

..

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das passende selbst gebackene Brot dazu, habe ich hier für euch:

image35

Und weitere MARMELADEN  gibt es >hier<

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

4 thoughts on “Jetzt wird’s pfeffrig im Erdbeerland – oder – Last-Minute-Erdbeermarmelade mit rosa Pfeffer

  1. Hallo Monika,
    vielen Dank fürs Marmeladenkonfitürefruchtaufstrichrezept! Das hört sich super an, habe letztens das erste Mal – wie heute gelernt – Erdbeerkonfitüre gemacht, dass war mir aber zu simpel, um das zu posten 🙂
    Gläser auf den Kopf stellen war mir bekannt – allerdings rutschte die Masse bei meinem ersten Versuch anschließend nicht mehr runter und ein Teil blieb am Deckel hängen. Erst beim Öffnen ploppte es und rutschte, mitsamt geformter Inschrift des Deckels 🙂 war wohl etwas zu lang auf dem Kopf gestanden.
    Das mit dem Schnaps ist mir neu! Schmeckt man das nicht? Meine Kinder wollen ja auch davon probieren *g*
    liebe Grüße, ich werde Dich verlinken, wenn ichs mal nachkoche!
    Petra

    Gefällt mir

    • Wenn du die Gläser randvoll machst, kann unten beim Kopfstehen keine Lücke entstehen.
      Und was den Schnappes betrifft: Da habe ich mich wohl etwas kurz gefasst!
      Die Deckel zum Sterilisieren mit dem Alkohol ausschwenken und zwar von Deckel zu Deckel und den evtl. Rest weggießen.
      So ist es auch für Kinder geeignet.
      LG, Monika

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s