Das Geheimnis der roten Schachtel -oder – Ein Tag im Landschaftspark in Duisburg

Das obere Foto vom FFF # 19 zeigt die geheimnisvolle rote Schachtel, die wir von Freunden zum Geburtstag geschenkt bekommen haben. Ich hatte natürlich so meine Vermutung, wo es denn an diesem Samstag Ende Juli wohl hingehen könnte, da ja der Inhalt der Kiste einige Anhaltspunkte bot, aber erst als wir mit dem Auto abgeholt wurden und dann Richtung Duisburg kutschiert wurden (nein, unsere Augen hatte man uns doch nicht verbunden 😉 !), war mir klar:

Das kann nur der Landschaftspark Duisburg-Nord sein!

Juhu, da wollten wir schon seit Jahren mal hin, aber wir haben, obwohl wir nur 20 km entfernt wohnen, nie den Dreh gekriegt.

Es war der, bis dato heißeste Tage in NRW und um die Mittagszeit hatte es ein heftiges Gewitter gegeben.
Aber als wir unterwegs waren, war wieder schönstes Sommerwetter (von wegen: Wenn Engel reisen)
Gemietete Fahrräder standen schon für uns bereit und wir radelten zuerst (etwas ziellos) durchs Gelände.
Unsere Freunde hatten zwar für Kartenmaterial gesorgt, aber die Ausschilderung des riesigen Landschaftsparks war etwas dürftig, was aber denke ich Absicht ist, denn die Betreiber sehen ihn nicht als „Industriemuseum, sondern als Erlebnisraum“.

Aber hat man sich erst mal auf die Mischung von altem Hüttenwerk und der, sich immer mehr zurückerobernden Natur eingelassen, so ist man überrascht von Ausblicken, der Schönheit von angelegten Gärten am Sinterplatz (wo wir dann ein kleines Picknick machten), der Emscherpromenade mit Liegestegen, des Klettergartens, der vom deutschen Alpenverein(!!) betrieben wird.

Und überall zwischen der Industriekulisse war es grün, gab es schöne Ein-und Ausblicke.
Bei der sogenannten „Wildnis„, rechts im Bild hatte ich das Gefühl, dass hier auch gleich ein riesiger Dinosaurier aus der Ferne auftauchen könnte, ein echter Urwald.

Nach zwei Stunden Radtour, sorgten unsere Freunde für unser leibliches Wohl, denn sie hatten im Bistro „Hauptschalthaus“ einen Tisch reserviert.
Bei dem heißen Hochsommerwetter natürlich draußen und wir genossen dort bei kühlen Getränken unsere leckeren Salate, z.B. mit Hähnchen Tandoori oder Ziegenkäseröllchen. Abschließend musste dann noch die Miniportion Schokomousse sein . Hmmmm!

So gestärkt konnten wir das letze Highlight dieses Tages, die Fackelführung, die gegen 21.15h begann und von einem alten Hüttenwerker geführt wurde, genießen.
Mit viel Fachwissen erklärte er zuerst an verschiedenen Stationen, was sich zu Zeiten, als das Hüttenwerk noch in Betrieb war, also vor 1985, in den Gebäuden abspielte und welchen Zweck sie heute haben.
Dann gab es in einem Raum ein Filmchen über die Eisenproduktion, welches uns Laien anschaulich, wenn auch etwas langatmig 😉 vor Augen führte, dass das hier früher ein Ort echter Maloche war.
Heraus aus dem Filmraum, war es dann dämmrig geworden und wir konnten uns eine Ölfackel nehmen und damit die Führung über das wunderschön illuminierte Industriegelände fortsetzen.

Ich hätte hier zig Bilder davon einstellen können, aber sie werden dann der Realität nicht gerecht, dazu bräuchte es dann doch ein Stativ.

Wer kann, sollte sich selber mal von dem Zauber dieses alten Industriegeländes einfangen lassen.
Hier gibt es viel noch viel mehr zu entdecken und zu tun, als ich euch hier gezeigt habe,z.B. kann man im Tauchgasometer tauchen, wie schon erwähnt,  Klettern im Klettergarten, in den Sommermonaten gibt es Openair-Kino mit über 1000 Sitzplätzen in der früheren Gießhalle.

Ein Highlight konnten wir leider nicht besichtigen, den 70 Meter hohen Turm des Hochofens konnte man bei unserem Besuch wegen Bauarbeiten nicht erklimmen.

Na, wenn das kein Grund ist, noch mal wieder zu kommen!!!

Hallo ihr lieben Emmericher:

Vielen Dank für unser schönes Geburtstagsgeschenk! Ihr habt weder Kosten, noch Mühen gescheut… 😉

Es hat superviel Spaß gemacht und wir freuen uns, wieder mit euch unterwegs zu sein!

Und allen Anderen, die nicht zu weit weg wohnen, lege ich einen Ausflug in den Landschaftspark Duisburg-Nord ans Herz.

Jetzt aber erst mal einen schönen Start in die neue Woche und
LG,

Monika

3 thoughts on “Das Geheimnis der roten Schachtel -oder – Ein Tag im Landschaftspark in Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s