Ich war eine Dose – oder – Acht Zacken in der Krone

Vor einiger Zeit habe ich auf einem Koffermarkt eine Krone erstanden, na gut es war eher eine Dose in Kronenform.

Um noch genauer zu sein: Es ist eine upgecycelte Konservendose, die zur Krone aufgehübscht wurde.

Das weckte den kreativen Elan in Herr L. ( seines Zeichens mein Ehemann), eine gerade ausgeleerte Tomaten-Konservendose auch in eine Krone zu verwandeln.

Und nun einige Dosen, äh Kronen später, hat er die perfekte und leicht nachzumachende Methode gefunden, die ich euch jetzt hier in Wort und Bild vorstellen will.

Ihr braucht dafür:

  • eine Konservendose (in beliebiger Grösse)
  • eine stabile Küchenschere
  • einen wasserfesten Marker
  • 8 Holzperlen in beliebiger Größe (8 oder 10 mm Ø)
  • Kreidefarbe zum Bemalen
  • Pinsel
  • Heißklebepistole

Erstmal werden Schere und Marker benötigt.
Mit der Spitze der Schere bohrt ihr euch ein Loch ca. 2 cm unterhalb des Randes.
Bitte Vorsicht,damit ihr nicht abrutscht!!!

Dann ist der Anfang gemacht und ihr könnt den stabilisierenden Rand ganz einfach abschneiden.

Nun markiert ihr euch immer gegenüberliegend acht Punkte. ( Das sind dann später die Spitzen der Kronenzacken.)

Dann schneidet ihr vom Punkt aus die Dose schräg ein und zwar bis zur gedachten Mitte zwischen zwei schwarzen Markierungen. Hört sich kompliziert an, aber wenn ihr das Bild dazu betrachtet, wird es verständlich, oder?


Die dreieckigen Zacken schneidet ihr ab.

Übrig bleiben acht Zacken. Das Papier könnt ihr jetzt abziehen und dann die Zacken vorsichtig ein wenig biegen.
Die Spitzen glättet ihr ein wenig mit der Schere?

Schon ist eine Krönchendose fertig!
Jetzt haben wir sie mit Kreidefarbe angemalt. (Ihr könntet natürlich auch Sprühlack oder Lack nehmen)
Kreide- oder-Chalkfarben geben einen schönen Shabby Chic- Effekt und gefallen uns für die Kronen einfach besonders gut. Nach dem Trocknen ist die Farbe matt und fühlt sich dennoch glatt und gar nicht stumpf an.
Die Perlen könnt ihr vor oder nach dem Anmalen aufkleben.

Dafür braucht ihr dann die Heißklebepistole, mit der ihr jede einzelne Perle auf eine Spitze klebt.
Auf der obrigen Collage sind die Perlen original belassen.

Teilweise haben wir sie aber auch schon vor dem Streichen angeklebt und im gleichen Farbton, wie die Dose bepinselt.
Beides schön.

Man kann die Dosen ganz vielfältig benutzen, als Kerzen-oder Teelichthalter, aber auch um eine Pflanze hineinzusetzen, hier z.B. eine Sukkulente.

Durch die Zacken ist die geschlossene Höhe der Kronen eher gering, wobei sich dann eher Pflanzen eignen, die mit wenig Erde auskommen, bzw. solche, deren Blätter den Plastiktopf gut verdecken, wie z.B. Efeu, u. ä.

Abends leuchten die Kronendosen auf unserem Balkontisch fast wie Sterne und wirken gerade zu mehreren sehr heimelig, oder neumodisch gesagt: Hygge.
Dies ist eine große Konservendose gewesen…
…und diese zwei kleinen (mal in zartem rosa angemalten) Kronen haben wir in unterschiedlichen Höhen abgeschnitten.

Wir sind ein wenig in Serie gegangen, aber die Krönchenproduktion macht fast ein wenig süchtig. 😉
Sind aber auch schön als Mitbringsel oder einen Geschenk-Gutschein darin zu verpacken.

Na, seid ihr auf den Geschmack gekommen?

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt beim Creadienstag , bei Dienstagsdinge und bei HoT

5 thoughts on “Ich war eine Dose – oder – Acht Zacken in der Krone

  1. Hallo Monika, schon heute Morgen habe ich deinen Post zum Dosenprojekt gelesen. Die Idee ist ganz nach meinem Geschmack und ich glaube dir gern, dass das Werkeln süchtig macht. Ich fange dann mal an Dosen zu sammeln :-). Ich wünsche dir jedenfalls von Herzen eine schöne Sommer-und Urlaubszeit. Und noch viele laue Sommerabende, wo deine Dosensterne dunkeln können. Liebe Grüße. Christine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s