Friday-Flowerday – oder – Die letzten Freilandrosen

Bevor demnächst bei mir nur noch Amaryllis und Weihnachtssterne  neben Tannengrün und Kranz bestehen können, habe ich mir die letzten Freilandrosen beim Gärtner gekauft.

Zu Hause angekommen, experimentierte ich ein wenig, in welchen Behältnissen sie am besten zur Geltung kommen.


Ich entschied mich für eine Mischung aus kleinen kupferfarbenen und weißen Väschen. Die harmoniert so schön mit den anderen kupferfarbenen Deko-Elementen.

Zu den Rosen gesellen sich kleine Wachsblümchen, die eigentlich nach Zitrone duften sollen. (??)

Weil es heute aber so gar nicht hell werden wollte, sind meine Fotos eher suboptimal. Aber ich wollte doch gerne bei Hounderblütchens Friday-Flowerday mitmachen, deshalb seht mir das bitte nach.


Zu der kleinen Vasenmischung gesellt sich  eine Neuerwerbung aus dem 100schön, vom letzten Sonntag, ein Lichtersäckchen. Das ist mit Sternen bestickt, was ja auch prima in die Laternenzeit passt.


So haben selbst Rosen schon eine adventliche Note. Und das ganz ohne Tannengrün, 😉

Habt ein schönes Wochenende, trotzt den Herbststürmen, dem tristen Grau und Nass und macht es euch gemütlich.

Liebe Grüße,

Monika

4 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Die letzten Freilandrosen

  1. Eine schöne Vasensammlung hast du. Die Freilandrosen sind wirklich schön. Ich mag Rosen ohnehin sehr. Ich konnte der Amaryllis nicht widerstehen. Mal sehen was es Weihnachten dann so gibt. (vielleicht Tulpen)
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s