Die Weihnachtszeit kommt immer so plötzlich – oder – Ideen für Weihnachts-Dekoration 

Gerade war doch noch (mehr oder weniger) goldener Oktober und schon hat sich der November erst mit Wintertemperaturen und jetzt mit Regen und ewigem Grau eingestellt.

Und wie jedes  Jahr gibt es  bei mir nach dem halben November die Erkenntnis: „Mensch, der erste Advent ist ja schon bald!“

Und wie jedes Jahr denke ich beim Anblick von den vielen Adventskalendern, Dekoideen und weihnachtlichen Basteleien auf diversen Blogs: „Uaah! Bin ich spät dran?“

Die Weihnachtszeit kommt aber auch immer so plötzlich!

Als ich mir so Gedanken machte, was und wie ich denn wohl  dekorieren werde, kam ich drauf, doch mal bei mir im blog nachzuschauen, um zu sehen, was ich in den letzten Jahren in der Weihnachszeit gemacht habe.

Eigeninspiration, sozusagen. Schließlich blogge ich ja schon vier Jahre, da ist für eine so schmückstarke Zeiten, wie den Dezember einiges zusammengekommen. Gesagt, getan!

Und als ich mich da so durchklickte, kam mir der Gedanke, dass ich euch doch, hier und heute einige meiner „alten“ Ideen gesammelt vorstellen könne. 

Und los geht’s!
AUS STOFF

  • Der Stoffengel, der hier so amerikanisch daherkommt, lässt sich schnell von Hand nähen. Hier zeige ich euch, wie es geht.
  • Der Kranz aus Jojos ist eine Fleißarbeit. Die Stoffrosetten, wie ich hier zeige, sind aber einfach zu nähen. 
  • In einem Jahr habe ich die Trends Origami und Stickrahmen kombiniert. Ein Tutorial findet ihr hier.
  • Die aus einem Dreieck gefalteten Sterne sind tatsächlich aus Stoff, der vorher mit Holzleim versteift wurde. Hier gehts zur Anleitung

AUS PAPIER

  • Auf einem mit Kupferspray besprühten Keilrahmen habe ich einen Weihnachtsbaum (mit einem Gedicht von Rolf Krenzer: Wann fängt Weihnachten an?) und Sterne aus Papier aufgeklebt. Gedicht und Freebie zum Ausdrucken gibt es hier.
  • Die Engelschar entsteht aus Holzwäscheklammern und Papier. Hier zeige ich euch, wie.
  • Die Kugeln im Papierlook sind kinderleicht zu basteln. Hier könnt ihr es sehen.

  • Diese Sterne sind aus verschiedenen dünnen Papieren ausgeschnitten und mit der Nähmaschine zusammengenäht. Hier gibt es Sternenvorlage und Anleitung.

  • Der Weihnachtsbaum ist aus einem Buch gefaltet. Hier zeige ich euch Schritt für Schritt, wie es funktioniert.

ANGEMALT 

  •  Die Pappbuchstaben habe ich ganz am Anfang meiner Bloggerzeit mit Farbe und Strukturpaste verziert, was ihr hier lesen könnt. Diese Buchstaben finden seitdem jedes Jahr ihren Platz in meiner Weihnachtsdekoration, wie ich auch hier zeige.
  • Die angestichenen Zweige hier sind übrigens zur gleichen Zeit entstanden.

ZUM ENDE WIRD’S EISIG

  • Wenn das Wetter sich nach dem Kalender richten würde, dann wäre es im Dezember vielleicht auch kalt genug, um draußen ein Eislicht aufzustellen. Hier habe ich festgehalten, wie’s geht.

Na,war etwas für euch dabei?


Das würde mich freuen. Meine Weihnachtsdeko-Inspirationssammlung sende ich auch zu http://rundumsweib.blogspot.de

Euch wünsche ich einen entspannten Tag und sende liebe Grüße,

Monika

2 thoughts on “Die Weihnachtszeit kommt immer so plötzlich – oder – Ideen für Weihnachts-Dekoration 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s