Decemberfeeling #2 : 3D-Sterne und schnelle Dreiecksterne – Alle Jahre wieder

Sterne gehören zur Weihnachtsdeko einfach dazu. Alle Jahre wieder!

Und da will und kann ich auch nicht das Rad jedes Jahr neu erfinden.

Denn je nachdem, welches Papier man benutzt, sehen Sterne in der gleichen Technik immer wieder anders aus.

Deshalb stelle ich euch heute, am 2.Dezember auch „meine“ zwei Favoriten noch mal vor.


Diese 3D-Sterne habe ich dies Jahr neu gefaltet. Das geht ganz einfach und ich hatte euch das in diesem Blogbeitrag gezeigt und auch eine Schablone zum Ausdrucken bereitgestellt.

Gestern Mittag habe ich diese Sterne noch mal aus Architektenpapier gebastelt. Das eignet sich sehr gut dafür, da die Berg-und Talfalten sehr gut halten und der Stern „Stand“ hat.

Neben den 3D-Sternen habe ich auch noch einen anderen meiner Lieblingssterne gefaltet.

Der wird aus einem Dreieck gefaltet, was ich euch in diesem Blogbeitrag schon mal gezeigt habe.

Beide Varianten habe ich an die Tannengirlande um einen Spiegel im Flur gehängt, gemischt mit Dreiecksternen aus alten Buchseiten.


Dies Jahr mag ich es im Flur eher dezent, dafür ist es ja in der Küche (wie man auf dem ersten Foto sehen kann) amerikanisch bunt.


An einer Tür im Flur habe ich aus Ästen und Draht eine „Tanne“ gebastelt und werde jeden Tag im Dezember ein Dekoteil daranhängen. Am 24.12. ist dieser etwas andere Adventskalender dann voller schöner Dinge.

Habt einen schönen 2.Dezember und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt bei HoT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s