12 von 12 im Januar 2017 – oder – Von morgendlichen Aktionen und einem Deja Vu

Was sagt uns der 12. Tag eines Monats? 

Es ist Zeit für 12 von 12 bei Frau Kännchen! 

Aber jetzt mal ehrlich, das kann doch irgendwie gar nicht sein, dass das Jahr schon 12 Tage alt ist!

Denn fast wäre es mir durch die Lappen gegangen, dass Frau Kännchen heute unsere 12 Bilder unseres Tages sammelt.

Wenn, ja wenn mein Kalender mich nicht piepsenderweise dran erinnert hätte.

1. First Coffee! What else! 😉


2. Dann habe ich unsere Zeitung auf dem IPAD gelesen, und ich muss sagen, diese Pressekonferenz macht mir echt Angst, was wohl ab dem 20. Januar passieren wird…


3. Morgens, halb neun in Deutschland: 

Schnell noch das Gehacktes angebraten und Paprika und Tomaten dazugegeben.

Und noch mehr Haushaltskram erledigt…


4…. bevor ich dann zur FBS fuhr, um eine Spielgruppe abzuhalten. Mit Rücksicht auf die Kinder gibt’s nur Materialfotos.


5. Danach in unsere tolle Mediothek, ein bisschen Fachliteratur, zwei Hörbücher und zwei Kreativbücher für neue Ideen ausgeliehen…


6. … und danach im angrenzenden Cafe einen Cai-Latte und einen Baggel genossen. Das Glas Wasser brachte mir die Kellnerin übrigens ungefragt, als ich einen furchtbaren Hustenanfall bekam. Das nenne ich mal aufmerksamen Service!! 



7. Ach ja, der Husten, die dichten Nebenhöhlen, das Schlappsein, das gegleitet mich schon seit einige Tage vor Weihnachten. 

Deshalb bin ich heute auch noch mal zum HNO und danach in die Apotheke.

Und jetzt habe ich ein Deja Vu, denn so eine Tüte aus der Apotheke hatte ich doch vor Weihnachten schon mal.

Aber wat mutt, dat mutt.

Fast vier Wochen …, mir reichts!!



8. Auf dem Rückweg am Blumenladen vorbeigekommen und mich am Frühling dort gefreut. Habe aber keine mitgenommen, da meine Vasen noch gut gefüllt sind. (Womit zeige ich euch Freitag beim Friday-Flowerday)



9. Weiter auf dem Weg nach Hause am, im Sommer wieder eröffneten, Kaiser Wilhelm Museum vorbeigekommen.

Wir haben es immer noch nicht besucht! Aber jede Menge Museen in Köln oder Berlin… So ist das ja oft, was so nah liegt, schätzt man nicht wert!


10. Kaum war ich (mit dem Rad!!) zu Hause, ging der Regen los, wie man hier auf unserem Veluxfenster sieht. Oh, da hatte ich ja echt Glück!!


11. Dann habe ich unser Abendessen zusammengebaut. Ihr erinnert euch an das Gehackte von heute Morgen. Das brauchte ich für einen leckeren Quiche, mit Quark-Schafkäse-Ei-Masse überbacken.



12. Jetzt reicht’s mir für heute! Ich muss jetzt auf’s Sofa!! Unter die Decke und mit was Nettem zum Durchblättern.


Ich hoffe, dass diese Wundertüte aus der Apotheke jetzt endlich Wirkung zeigt.

Auch wenn ich nicht wirklich fit bin, war es heute ein recht feiner Tag, weil ich so viele nette, zwischenmenschliche Begegnungen hatte. 

Und wie war euer 12. Januar?

Ich bin dann mal weg und wünsche euch einen schönen Abend und morgen wenig Schneechaos.

Ganz liebe Grüße, 

Monika


2 thoughts on “12 von 12 im Januar 2017 – oder – Von morgendlichen Aktionen und einem Deja Vu

  1. Gute Besserung! Die Nebenhöhlen! Als ich noch täglich mit Kindern zu tun hatte, war das bei Schnupfen immer das Endergebnis. Seit ich so viel zu Hause bin, …drei mal Klopfen auf Holz!
    Bon week-end!
    Astrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s