Mein Photo der Woche # 51 – oder – So bunt, wie London

Ja, hier war es einige Tage ganz ruhig! 

Und so melde ich mich heute mit dem Photo der Woche zurück im Blogiversum. 🙂

Meine Pause hatte einen sehr angenehmen Grund: Ich war knapp drei Tage mit Freunden zu Besuch in London. 

Ich war schon einige Jahre nicht mehr dort, und es hatte sich dort ganz schön was getan.

Also die Klassiker haben sich natürlich nicht verändert, von Big Ben bis Westminster, von Trafalgar-Square bis V&A-Museum, ist alles erst mal beim Alten geblieben.

Aber im Southbank-Viertel ist ja ein wunderbar pulsierendes Gebiet entstanden, mit Foodmarkets auf dem Borough-Market, in Camdentown war ich begeistert vom Camden-Market, vom Canal, von den vielen Food-Ständen,…. 

 Ein schönes Photo, wie „farbig“ ich London erlebt habe ist dafür das Bild der vielfarbigen Schirme, die eine Gasse im Southbank-Viertel schmücken.

 Ein wunderbares Synonym dafür, wie bunt London ist!!!

Tradition und Trends, alte Paläste und neueste Architektur, Gedränge und großzügige Plätze

Von Allem gibt es in London was zu sehen und zu erleben. Und sobald ich meine Bilderflut gesichtet, sortiert und in „bloggerechte Häppchen“ gepackt habe, werde ich sie euch hier natürlich zeigen. Da kann ich ja gar nicht anders! 😉

Weil diese Tage in London sicher zu meinen schönsten Sommermomenten zählen, schicke ich die Londoner Schirme stellvertretend auch noch zu Frau Pimpinellas (unwiederruflich letztem) Biwyfi mit dem Thema Sommermomente.

Nun muss ich aber erst mal so richtig wieder hier ankommen und wünsche euch einen schönen Sommer-Sonntag,

Liebe Grüße,

Monika

2 thoughts on “Mein Photo der Woche # 51 – oder – So bunt, wie London

  1. Oh, Du warst in meiner Herzensheimat? Du hast es richtig ausgedrückt: es ist die Stadt der Gegensätze und der Vielfalt und der Buntheit – und es funktioniert.

    Gefällt mir

  2. Was für eine tolles Foto, liebe Monika! Diese „hängenden“ Schirme findet man mittlerweile ja wirklich in vielen Städten. Immer wieder ein Hingucker!

    Zu deinem lieben Kommentar: In der Tat – ohne funktionstüchtigen Pürierstab wird es mit dem Aufstrich schwer, da man die Tomaten sonst nicht klein bekommt. Die Linsen lassen sich sonst sicher auch mit einer Gabel zerkleinern, wenn auch nicht so fein 🙂

    Liebe Grüße,
    Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s