PAMK #4 – oder – Mein ultimatives Kokosmakronen -Rezept

Die Verpackung, in der ich sie an meine liebe PANK-Tauschpartnerin geschickt hatte, habe ich euch ja schon in diesem post gezeigt. Heute kommt, wie versprochen, das letzte Rezept aus der Aktion: Post aus meiner Küche, nämlich meine ultimativ leckeren Kokosmakronen. Ja, ja, ich weiß: Eigenlob stinkt, aber die Meinung, dass sie schon sehr, sehr leckere Vertreter der Gattung Eiweißgebäcke mit nussigem Zusatz sind, vertrete ich ja nicht alleine. 😉 Ich habe echt schon viele Rezepte ausprobiert, aber dies hier ist ausgesprochen saftig und die Makronen bleiben schön weich und stauben nicht so beim Essen.

Kokosmakronen

Das Rezept ergibt ca. 50 Stück

  • 200g Kokosraspel
  • 3 Eiweiß
  • 1 Biozitrone
  • 225 g Puderzucker
  • 60 g Mehl

  • Die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett goldgelb raspeln. Abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Die Zitrone heiß abspülen, trocknen und die Schale fein abreiben, dann auspressen.
  • Die Eier trennen und nur das Eiweiß in eine Schüssel geben und mit 1TL Zitronensaft sehr steif schlagen.
  • Die Kokosraspel, Zitronenschale und den restlichen Zitronensaft dazugeben und unterrühren.
  • Den Puderzucker und das Mehl sieben und diese Mischung nach und nach zufügen und immer weiter schlagen.
  • Dann mit 2 TL kleine Häufchen auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Man kann auch Backoblaten darunter geben, aber ich bin kein großer Fan von denen. 😉

Dann im Backofen auf mittlerer Stufe ca. 10 Minuten backen, bis sie hellgelb sind.

Ich habe ein Blech mit Heißluft und eines mit O/U-Hitze gebacken, und mir gefallen die Makronen, die bei Umluft gebacken wurden, besser. Nach dem vollständigen Auskühlen in einer Blechdose aufbewahren, aber ich denke mal, dass die Makronen da nicht lange überleben. 😉

Meine habe ich fast alle verschenkt, und dazu in Cellophantütchen verpackt und beim Tauschpaket dann noch in eine hübsche, selbstgebastelte Pappschachtel gesteckt. So, nun habt ihr alle Rezepte aus dem Tauschpaket an Steffi von der Gerichteküche. Es freut mich , dass ich schon einiges positives Feedback dazu bekommen habe, und würde mich freuen, wenn die Kokosmakronen-Liebhaber unter euch mein Rezept auch so lecker finden.

Macht’s euch nett!

Ganz liebe Grüsse,

Monika

*
##
##i#
#######
##i########
#
~~~~~~~~~~~~#~~~~~~~~~~~~

Weitere Post rund um Weihnachten und die Winterzeit habe ich <HIER> veröffentlicht

One thought on “PAMK #4 – oder – Mein ultimatives Kokosmakronen -Rezept

  1. Werde das Rezept unbedingt probieren, auch wenn ich wahrscheinlich erst am 1. Weihnachtstag dazu kommen werde (meine Küchenmaschine bekommt keinen Eischnee hin und einen neuen Mixer bekomme ich zu Weihnachten).
    LG Hanne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s