Mein „ZumGeburtstaggabesimmerdenerstenErdbeerkuchen“ -Favorit – oder – „Back’s mir: Erdbeerkuchen“

Na, wer hat die Überschrift entziffern können?

Geburtstag, Erdbeerkuchen…, ja das sind schon die wichtigsten Schlagworte!

Zu meinem Geburtstag gab es schon zu Kindertagen immer den ersten Erdbeerkuchen, immer einen köstlichen Mürbeteig-Tortenboden, (den konnte keiner so lecker machen, wie meine Mama), dick mit den roten Früchtchen belegt und mit rotem Tortenguss zusammengehalten.
Der Klassiker halt!
Doch das war mir jetzt zu profan, um ihn bei Tastesheriffs Aktion „Back’s mirzu posten und wie schon gesagt: Keiner konnte ihn….. 😉

In den letzten Jahren habe ich so manches Erdbeerkuchen-Rezept ausprobiert, und dieser

ERDBEER-AMARETTINI-CHEESECAKE

ist im Moment mein Favorit.

Optisch kommt er dem Kuchen meiner Kindertage schon sehr nah, aber er hat so einiges mehr zu bieten: Weiße Schokolade, Amarettinikekse, Cheesecake.

Und auch optisch ist er schon ein Knaller und geschmacklich sowieso, und darum war er dies Jahr mein Geburtstagskuchen, und wurde mir (das Traumschiff lässt grüssen) mit Wunderkerzen serviert. 🙂

Und so geht’s:

Ihr braucht:

  • 150 g Kuvertüre
  • 150 g Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 175 g Frischkäse (Rahmstufe)
  • 100 g Magerquark
  • Saft und Schale von einer Biozitrone
  • 2 Eier
  • 1 EL Mehl
  • 50 g Amarettini-Kekse
  • 150 g Vollkornbutterkekse
  • 75 – 100 g weiche Butter
  • ca.700 g Erdbeeren

Den Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad O/U-Hitze) vorheizen

Die beiden Kekssorten in einen Gefrierbeutel geben, zuklipsen und mit einem Nudelholz fein zerkleinern.
Die Butter in der Mikrowelle schmelzen, die Keksbrösel dazumischen und verrühren.
Eine 26 cm-Springform mit Backpapier auslegen, dann die Keks/Buttermasse hineingeben, andrücken und einen kleinen Rand formen.

100 g von der Kuvertüre kleinschneiden und auf kleiner Stufe in der Sahne schmelzen, ab und zu durchrühren.
Vanillemark, die Eier, die Kuvertüre/Sahnemischung, Frischkäse, Quark, Zitronensaft und geriebene Schale, Zucker und Mehl in einer Hohen Rührschüssel verquirlen.

Diese Masse in die Springform geben und im Heißen Backofen 45-55 Minuten backen.

Anschließend in der Backform total auskühlen lassen, am besten über Nacht.

Die Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und dann noch mit Küchenpapier trockentupfen.
ich habe meine Erdbeeren halbiert und dann dicht an dicht auf dem Cheesecake verteilt.

Die 50 g Kuvertüre habe ich dann auf kleiner Stufe in der Mikrowelle geschmolzen, in einen Gefrierbeutel gegeben, diesen zugedreht und dann eine Minispitze abgeschnitten.
so habe ich die flüssige Kuvertüre mehr oder weniger filigran 😉 auf den Erdbeeren verteilt.

Mhhhh!
Der ist echt sehr, sehr lecker, was meine Gäste bestätigten!

Und somit würdig, Mamas Tortenboden als „ZumGeburtstaggabsimmerdenerstenErdbeerkuchen“ abzulösen.

Und würdig ihn- quasi kurz vor Toresschluß- bei „Back’s mir“ vorzustellen.
Da gibt es schon so viele Tolles mit Erdbeeren!!!
Schade, dass die Erdbeersaison nur so kurz ist…

Genießt die Zeit und habt es nett!

Liebe Grüße,
Monika

3 thoughts on “Mein „ZumGeburtstaggabesimmerdenerstenErdbeerkuchen“ -Favorit – oder – „Back’s mir: Erdbeerkuchen“

  1. Hallo Monika,
    Erdbeerkuchen in dieser Variante ist für mich etwas ganz neues. Sieht lecker aus und klingt gut, hmmmm!
    Ich wünsche Dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag und viele erfüllte Wünsche im nächsten Jahr. :o)
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s