Schneeblumen am Fenster – oder – Weiß wie Schnee

Winter am Niederrhein: Regnerisch, grau, usselig!
Nur in der nachweihnachtlichen Dekoration geht es bei mir zuhause dezent winterlich zu.
Eigentlich hauptsächlich durch die Verwendung weißer Dekoelemente, einiger winterlicher Bilder und weißer Schneeblumen am Fenster.

Die hatte ich bei Pomponetti und bei Lady Style gesehen und fand, dass sie einen schönen Ersatz für unsere Herrnhuter-Sterne sind. Sie leuchten zwar nicht, aber dafür wirken sie leicht und transparent, wie zarte Blumen.

Snöblomma, schwedisch für Schneeblume.

Der Name passt, doch nicht zuletzt wegen des weißen Papiers,wirklich prima.

Nun gab es auf beiden Blogs wohl viele schöne Bilder und Reels dazu, aber keine Anleitung mit Schablonen zum Ausdrucken. Also habe ich mich hingesetzt und etwas rumgetüftelt und stelle euch Vorlagen in vier verschiedenen Größen zur Verfügung.

Ich habe Schneeblumen in den drei Größen auf dem linken Foto gebastelt, stelle euch rechts aber gern noch eine weitere Größe zur Verfügung, die dann fertig einen Ø von ca. 25 cm hat.

Und das braucht ihr zum Nachbasteln

  • Butterbrotpapier von der Rolle
  • Bleistift
  • Schere
  • Klebestift und ggf. noch Flüssigkleber
  • Lineal
  • weiße Pappe für Kreise zum Zusammensetzten
  • Klebestreifen
  • Nadel und Faden zum Aufhängen

Pro Schneeblume braucht ihr 6 Segmente, die ihr auf dem Butterbrotpapier aufmalt und dann einzeln ausschneidet.

Dann faltet ihr zieharmonikamässig 0,5 – 1 cm breite Falten hinein. Am besten markiert ihr das auf eurer Bastelunterlage. Dafür dreht ihr das Papier nach jeder Falte um und beachtet, dass ihr nicht größer oder kleiner werdet.

Die fertige Zieharmonika ( in der Collage Bild unten rechts) faltet ihr in der Mitte und gebt vorsichtig Kleber darauf und drückte die Klebestellen kurz zusammen.

So sehen die Segmente dann aus.

Aus sechs Teilen entsteht eine Blume, indem ihr die Segmente nacheinander mit dem Klebestift zusammenklebt.

Zum Schluß fächert ihr die Teile schon ein wenig auf und setzt die letzte Klebestelle.

Zum Aufhängen klebt ihr zum Verstärken ein kleines Stück Klebestreifen in eine Tal-Falte. Dort könnt ihr den Faden festknoten, ohne das das dünne Papier einreißt.

Um eine Blume noch dekorativer zu gestalten, habe ich auf eine mit 20 cm Ø vorne und hinten noch je einen mit 12 cm Ø geklebt.

Dafür habe ich aus Pappe einen Kreis gestanzt und mit Kleber auf der Mitte befestigt. Darauf sind dann beidseitig die kleineren Blumen geklebt. Als dekoratives Element habe ich jeweils einen geribbelten Kreis ausgestanzt. (Kann man natürlich auch einfach ausschneiden.)

Vorm regennassen Fenster drehen sich dekorativ meine Schneeblumen. ( Von links nach rechts: zweimal mit 20 cm Ø, dann 16 cm Ø und die klein mit 12 cm Ø)

Es hat Spaß gemacht, die zarten Faltereien zu arbeiten. Ist nicht schwer, dauert nur ein wenig, hat aber einen tollen Effekt. Und ich finde in den kleineren Größen wirken sie auch nicht weihnachtlich, sondern eher wie „tanzende Schneeflocken“.

Viel Spaß beim Nachmachen! Vielleicht habt ihr ja Lust mir zu berichten, ob ihr auch eine Snöblomma gebastelt habt.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt bei:

Creativsalat

Dings vom Dienstag

HoT

2 thoughts on “Schneeblumen am Fenster – oder – Weiß wie Schnee

  1. Servus Monika,
    mir gefallen deine „Snöblomma“ richtig gut, ich freue mich, dass du sie – samt Anleitung – beim DvD zeigst. Für beides bedanke ich mich und schick dir liebe Grüße1
    11i

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Monika,
    die Schneeblume ist genau mein Fall. Dank Dir für´s Zeigen. Das werde ich bestimmt ausprobieren.

    Einen Gruß in den Mittwochnachmittag

    Monika

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s