Advents-Schnipsel #21 – oder – Bratapfel-Dessert mit Nuss-Topping

Bei meinem heutigen Advents-Schnipsel stelle ich euch ein Dessert vor, das gut vorzubereiten und keine sahneschwere Kalorienbombe ist. Zudem sieht es portionsweise im Glas angerichtet hübsch aus und ist auch noch megalecker.

Für 6 kleinere Weckgläser (ca. 150 ml), bzw. 4 größere Gläser (ca. 200 ml ) braucht ihr:

  • 3 mittelgroße, säuerliche Äpfel
  • Saft von einer halben Zitrone
  • je 20g gehackte Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Butter
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 300g Magerquark
  • 300g Jogurth
  • 1-2 EL Algarvendicksaft

Und so wird‘s gemacht:

In einer Pfanne Butter und Zucker erhitzen und die gehackten Nüsse darin karamellisieren lassen und in einer Schale abkühlen lassen.

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Sie dann in der selben Pfanne bei mittlerer Temperatur weichdünsten, die Hälfte des Zimtmarks und ggf. etwas Wasser unterrühren.

Quark, Jogurth und Algarvendicksaft mit Rührhaken vermengen, ggf. Noch etwas flüssigen Süßstoff dazugeben.

Die Hälfte der Quarkmasse in die Gläschen füllen, das Apfelkompott daraufgeben, dann die restliche Creme einfüllen. Zum Abschluss die karamellisierten Nüsse obenauf geben und bis um Essen kühl stellen.

Na, wäre das nicht vielleicht sogar noch was für die Feiertage. Ein winterliches Dessert, das durch den Zimt und die Nüsse auch prima zu Weihnachten passt, dabei keine Kalorienbombe ist und sooo lecker.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt beim Creativsalat und HoT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s