Friday-Flowerday – oder – Schönheiten im Doppelpack: Amaryllis

Da sind sie passend zum 1. Advent am Sonntag, die ersten Amaryllis.

Für mich DIE Weihnachtsblume. Ich konnte mich nicht zwischen rot und weiß entscheiden, also habe ich beide genommen.

Ich habe ein wenig experimentiert, verschiedene Vasen ausprobiert und mich dann entschieden beide Stiele in eine Vase zu stellen. Damit sie ein wenig mehr Halt haben, steckte ich Koniferengrün, einen Eukalyptuszweig und einen schönen Ast dazu.

Fotografiert habe ich sie gestern Mittag bei strahlendem Sonnenschein, der unser Wohnzimmer in schönstes Licht tauchte.

Die weiße, bauchige Vase ist von der Höhe ideal für den Standort auf dem Wohnzimmertisch, nicht aber fûr lange Amaryllis deshalb habe ich die Stiele relativ kurz geschnitten.

Das Weinrot der einen Pflanze wiederholt sich bei dem Adventsgesteck.
Ich habe eine metallene Sternform mit Moos, Kugel und einem Kiefernzweig gefüllt und diese in einen Tannenkranz gestellt. Mein Adventskranz dagegen ist KEIN Kranz, denn die vier Kerzen stehen auf einem Tablett, wie ich euch hier gezeigt habe.

Aus der Vogelperspektive erkennt man die vier Blüten der weißen Amaryllis noch mal besonders gut. Und ich muss doch feststellen, dass mir das filigrane Grün der Konifere in diesem Strauß wirklich gut gefallen.

Mit meinen Freitagsblümchen habe ich jetzt meine Weihnachtsdekoration fertiggestellt.
Änderungen oder Erweiterungen, wenn ich nochmal was Schönes sehe oder nochmal kreativ werde, dürfen natürlich immer einfließen. Weihnachten ist für mich die Zeit dekorationstechnisch „nicht zu kleckern, sondern zu klotzen“. Davon könnt ihr euch in den nächsten Wochen hier sicher noch überzeugen.

Dies Wochenende werden wir nach zwei Jahren endlich wieder in Präsenz mit unserer Freundin Plätzchen backen. Das hat eine jahrzehntealte Tradition, immer am Samstag vorm 1. Advent vier Sorten Plätzchen zu backen. (Wir haben es in den Coronajahren sogar online gemacht. jeder bei sich zu Hause, mit IPad in Kameraposition.)

Und dies Jahr endlich wieder in echt, natürlich auch mit herzhaft griechisch essen gehen hinterher.

Habt ihr auch was Schönes vor, an diesem Wochenende?
Auf jeden Fall wünsche ich euch gemütliche Tage.

Liebe Grüße,

Verlinkt bei Holunderblütchen und dem Freutag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s