Große Kürbisliebe – oder – Quiche mit Kürbis & Spinat

Letzthin, als ich euch hier meine gestrickten Kürbisse gezeigt habe, erwähnte ich ja meine große Kürbisliebe, die sich nicht nur auf Dekoration beschränkt, sondern auch kulinarischer Art ist.
So habe ich euch in den vergangenen Jahren auf Lilamalerie schon einige Rezepte verlinkt.

Und heute möchte ich euch ein weiteres Lieblingsrezept mit Kürbis vorstellen.

Quiche mit Kürbis und Spinat

Ihr braucht dazu:

  • Hokkaido-Kürbis (ca. 400g küchenfertig)
  • 450 g Blattspinat (Tiefkühl)
  • ca. 220 g Dinkelmehl
  • 100 g Margarine
  • ca. 75 ml Wasser und etwas Salz
  • 1 Becher Creme Fraiché
  • 200 ml Sahne
  • 4 Eier (Gr. M)
  • 100 g geriebener Käse
  • Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer

Aus dem Mehl, Margarine, Wasser und Salz knetet ihr einen Teig.
Dann fettet ihr eine 26 cm Ø Springform, drückt 2/3 des Teigs auf den Boden und formt aus dem Rest Rollen und formt damit den Rand. Den Boden mit einer Gabel einstechen.

Für den Spinat schwitzt ihr eine kleingeschnittene Zwiebel in etwas Margarine an, gebt den gefrorenen Spinat dazu und dünstet ihn gar. Salzen und pfeffern. Danach am besten in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Dann den Teigboden mit dem Spinat belegen.

Den Kürbis schälen, entkernen und das Fruchtfleisch erste in Spalten und dann in nicht zu kleine Stücke schneiden.

Die Creme Fraiché, die Sahne und 4 Eier verrühren, salzen und pfeffern. Die Kürbisstücke und zum Schluss den geriebenen Käse unterheben. Diese Masse auf den Spinat in der Springform gießen.

Die Form in den auf ca. 200 Grad vorgeheizten Backofen auf mittlerer Höhe stellen und ca. 40-45 Minuten backen. Nach einer halben Stunde eine Handvoll Pinienkerne darauf verteilen und dann zuende backen.
Sowohl Temperatur, als auch Backzeit sind nur Richtwerte, denn jeder Ofen backt anders. Ihr kennt euren Backofen am besten. Ich backe meist mit Umluft und etwas weniger Temperatur.

Superlecker und auch ideal, wenn man Besuch bekommt.
Da bin ich immer ein großer Freund von Quiche. Das Chaos in der Küche ist schon beseitigt und man kann sich von Anfang an seinem Besuch widmen.

Meinen herbstlichen Lieblingsquiche zeige ich auch gerne beim Creativsalat, bei HoT und bei Dings vom Dienstag.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s