Neues Jahr, neuer Pullover – oder – Korshavn Sweater (Lilamalerie-Edition)

Juhu!! Das ging jetzt schnell!
Mein Korshavn Sweater ist fertig!

Und das, obwohl er nach holprigem Anfang ( von dem ich hier berichtet hatte), dann in der Adventszeit erst einmal im Wollkorb liegen blieb, weil ich ein paar Geschenke gehäkelt oder gestrickt habe.

Aber dann zwischen den Jahren, wie man so schön sagt, habe ich den zweiten Anlauf genommen und die verwaisten Vorder-und Rückenteile zusammengestrickt, um dann die Ärmel direkt anstricken zu können.

Und voila, dann ging alles recht schnell und da man durch die Konstruktion des Pullis keine Nähte mehr schließen muss, konnte ich ihn am Sonntag bei ( endlich mal ) Sonnenschein ablichten lassen. Danach habe ich ihn direkt angelassen, so weich und gemütlich, wie er sich trägt.

Ich hatte mich schon letzten Sommer in diesen Pullover verguckt. Ich fand ihn optisch, sowohl vom Strickmuster, als auch vom Schnitt her total schön. Ich hatte allerdings bei dieser Strickdesignerin noch keine Anleitung gekauft, allerdings war die Kurzbeschreibung schon recht ansprechend und ich wagte bei Strikkekaffe zu bestellen. (Wie immer Anleitung und Wolle selbst bezahlt, also UNBEZAHLTE WERBUNG)

Dann wollte ich eine Wolle, die ergiebig war, damit der Pulli am Ende nicht fast ein Kilo wöge, wie es beim angegebenem Originalgarn der Fall gewesen wäre.

Ich habe mit meinen diversen Resten von DROPS -Garnen experimentiert, Maschenproben gestrickt, und habe mich schließlich für Drops Air kombiniert mit Drops Kid Silk entschieden. Dadurch ist der Pulli ein Leichtgewicht von 400g geworden. (Bestellt hatte ich 350g Air und 125g Kidsilk, wobei ich bei noch mehr als ein halbes Knäuel Kidsilk und ein Knäuel Air übrig habe und dazu hatte ich noch eine recht große Maschenprobe gefertigt. Das nur als Anhaltspunkt für euch. Jeder strickt anders, ich z.B. sehr locker und brauche immer eher weniger Material)

Eine entscheidende Änderung zur Originalanleitung habe ich vorgenommen, weshalb ich im Titel auch spaßeshalber Lilamalerie Edition geschrieben habe.

Links die Fotos aus der Anleitung und rechts mein Pulli. Und, was fällt euch auf?

Mein Sweater hat einen Rollkragen.

Es ist ja nicht so, dass mir die Kragenlösung der Designerin nicht gefällt, aber ich brauchte einfach mal wieder einen Pullover MIT Rollkragen. Ich bin eine kleine Frostbeule und kann es bei Kälte gar nicht kuschelig genug am Hals haben. Idealerweise mit einem direkt angestrickten Rolli.

Ich habe die, in der Anleitung angegebene Maschenanzahl aus dem Ausschnitt aufgenommen, dann aber ca. 9 cm im Rippenmuster hoch gestrickt, eine Reihe rechts gestrickt, das Strickstück gewendet und in der anderen Richtung wieder das Rippenmuster auch ca. 9 cm gestrickt.

Dadurch erscheint bei Umschlagen des Rollkragens wieder die “richtige“ Seite des Rippenmusters oben und man hat quasi eine “Sollbruchstelle“ für den Rollkragen, wie man hoffentlich in der Collage oben erkennen kann.

Ich liebe den Pulli jetzt schon. Er hat aber auch so schöne Details: Das Flechtmuster, das einmal begriffen wirklich nicht schwer zu stricken ist, das etwas andere Rippenmuster und der kurze, kastige Schnitt. Also ein dickes Daumen hoch für den Korshavn Sweater.

Den zeige ich natürlich auch gern beim HoT, Dings vom Dienstag, Creativsalat und Maschenfein

Habt es nett, bleibt vernünftig und gesund und seid mir lieb gegrüßt,

9 thoughts on “Neues Jahr, neuer Pullover – oder – Korshavn Sweater (Lilamalerie-Edition)

  1. Guten Morgen liebe Monika,
    Ein sehr schöner Pulli und eine tolle Farbe.
    Ich liebe die Air auch, fast so sehr wie Sky. Ein tolles Preis-Leistungsverhältnis bei beiden Garnen. An die Kombi mit Kid Silk habe ich aber noch gar nicht gedacht, gut dass ich „Dich“ Abonniert habe 😉.
    Darf ich noch fragen welche Nadelstärke Du für die Garnkombi gewählt hast?
    Noch eine schöne Restwoche. Liebe Grüße Inge

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Sandra,
    der Pullover ist wirklich klasse geworden! Den Rollkragen finde ich ja fast noch stimmiger als den eigentlichen Kragen des Modells – und die Farbe garantiert gute Laune an tristen Wintertagen. Ein wunderschönes Projekt!
    Liebe Grüße
    Bien

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s