Friday-Flowerday – oder – Sonne in den Vasen

Die letzten Tage waren ja sehr herbstlich, und das obwohl der Kalender sagt, dass noch Sommer ist. Wahrscheinlich fühlte ich mich deshalb von den Sonnenblumen so angezogen. Wenn schon draußen keine Sonne scheint, so sollte es wenigstens sonnengelb in den Vasen leuchten.

Verteilt habe ich die Sonnenblumen und das Grün schließlich auf zwei Vasen. Da habe ich ein wenig rumexperimentiert, bis mir das Arrangement gefiel. Beide stehen auf einem Set aus Seegras und davor liegen Steine und ein Schneckenhaus vom Rheinufer, ein Sommerfund.

So früh wie dieses Jahr dekoriere ich selten Sonnenblumen, die für mich irgendwie eher Herbstblumen sind. Aber… siehe oben.

Die Sonnenblumen sind vom Discounter, das grüne Beiwerk habe ich im Blumenladen erstanden.

Eukalyptus, Zweige mit kleinen Hagebutten, Asperagusstiele und Trommelstöcke waren ungefähr fünf mal so teuer, wie die Sonnenblumen. Aber sie unterstützen sie aufs Schönste, sowohl optisch, als auch vom Halt in der Vase.

Ich bin immer erstaunt, aber auch sehr erfreut, wie gut Blumen in den verschiedensten Farben vor der blau-türkisen Wand wirken. Auch die Sonnenblumen passen doch richtig gut dazu.

Jetzt, wo der Sommer tatsächlich noch ein Comeback feiert, deklariere ich doch einfach die gelben Blüten von Herbst-wieder zu Sommerblumen. ;-))

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Da Holunderblütchen wieder aus der Sommerpause zurück ist, verlinke ich meine Freitagsblümchen natürlich auch gerne wieder bei ihrem Friday-Flowerday.

One thought on “Friday-Flowerday – oder – Sonne in den Vasen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s