Friday-Flowerday – oder – Ein Blumenstrauß für Herr L.

Warum soll nicht auch mal der Mann einen Blumenstrauß bekommen? Das habe ich mir gestern gedacht und zum Hochzeitstag einfach mal ihm einen Strauß geschenkt.

Gestern vor 33 Jahren haben wir an einem (ebenfalls total verregnetem) Sommertag geheiratet. Wow, ist das echt schon so lange her? Kinners, wo ist die Zeit geblieben?

Ok, wenn man die beiden Fotos von uns in der Collage betrachtet, …dann weiß man wo die Zeit geblieben ist. 😉

Während mein Mann in Ehren ergraut ist, habe ich bis vor sieben Monaten meine Haare gefärbt und erst im letzten Lockdown beschlossen: 30 Jahre Haarefärben reicht!

Vielleicht sollte ich mal einen Post zu dem Thema: How I became a Silverlady schreiben. Auf jeden Fall ist es jetzt, drei Pixicuts später geschafft!!

Aber ich schweife ab, denn ich wollte ja von meinen Blümchen berichten.

Erst hatte ich mir überlegt 33 Röschen zu kaufen, für jedes Jahr seit unserer Hochzeit eins. Aber im Blumenladen fand ich so einen Sommerstrauß dann doch netter.

Ich fand die kleinen Sonnenblumen, kombiniert mit ein paar gelben Rosen, roten Beeren, Hirtentäschlekraut und Grün doch irgendwie passender für einen „Männerstrauß“.

Und rein farbtechnisch passt er ja auch prima zu meinem gelben Brautstrauß, was mir aber erst im Nachhinein aufgefallen ist, als ich aus dem Fotoalbum ein analoges Hochzeitsbild abgeknipst habe.

Es ist ja nicht so, dass Herr L. ein großer Blumenfreund ist. Also, er findet es, denke ich, immer ganz nett, wenn ich hier Grünzeug dekoriere, aber ohne Schnittblumen käme er auch gut klar. ;-))

Hier zählt dann mehr die Geste!

Und sicher auch, in welchem Kontext ich die Blümchen dekoriert habe. Zusammen mit dem Kerzchen im Glück-Glas und den kleinen Menschen im Rahmen, steckt in der Dekoration schon viel Symbolik

Den kleinen Rahmen hatte ich meinem Mann schon zum Geburtstag gebastelt. Passende Minimenschen waren schnell in der Bastelkiste gefunden. Denn vor einigen Jahren haben wir mit ihnen auf Fotos oft herumexperimentiert. Wie gut, dass sich dort auch einige Glücksbringer, aka Schornsteinfeger fanden. Den kleinen, tiefen Rahmen fand ich im Dauersortiment eines Drogeriemarktes (mit zwei Buchstaben).

Und Glück konnten wir im letzten Jahr wahrlich gebrauchen!!!

Der Blumenstrauß steht in einem schlichten, weißen Blumentopf, auf dessen Rand ich ein Weidenkränzchen gelegt habe. Hier strahlt er jetzt vor der blauen Wand und bietet mit seinem leuchtenden Gelb einen kleinen Ersatz für die fehlende Sonne.

Hier herrschte am Mittwoch und Donnerstag fast Dauerregen. Aber ich will mich wirklich nicht beschweren angesichts der vielen Unwetterschäden durch Hochwasser, das besonders in NRW mit voller Wucht seine Kraft walten ließ.

Ich hoffe, es hat euch nicht erwischt und wenn doch hoffe ich, dass ihr alle Schäden rasch beheben könnt und ersetzt bekommt.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt bei Holunderblütchens Friday-Flowerday und Freutag

2 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Ein Blumenstrauß für Herr L.

  1. Na, dann auf jeden Fall zuerst einma meine Glückwünsche zum Hochzeitstag!
    Ja, ich denke auch, dass man mit Sonnenblumen auch Männer erfeuen kann. Und das mit der Farbwahl gelb, das ist mir gleich aufgefallen, ohne es gelesen zu haben.
    Eine sehr schöne Idee, auch mit dem Rahmen! und Glück, ja das können wir alle gut brauchen!
    Liebe Grüße
    Alke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s