Friday-Flowerday – oder – Heut gibt es Blümchen in Höhenluft

Gestern war ich im Blumenladen des Supermarktes mal angenehm von der Auswahl und Qualität der Blumen überrascht.

Da lachten mich die rosa Löwenmäulchen und Ranunkeln an und schnell waren dazu der üppige Zweig des Schneeballs und anderes zartes Grün ausgesucht.

Die Frage der Floristin, ob sie einen Strauß binden solle, ließ mich kurz überlegen, aber dann beschloss ich die Blümchen ungebunden mitzunehmen.

Ich hatte zwar eine Vase im Kopf, wo hinein, ich sie stellen wollte, war mir aber gar nicht so sicher, ob der schmale Hals allen Stengeln Platz böte. (In diesem Fall hätte ich alles wieder auseinanderrupfen müssen).

 

Wie ihr seht, war dies eine weise Entscheidung, denn tatsächlich waren es zu viele Stiele für die  auchige Glasvase. So reichte meine Auswahl gleich für zwei Vasen.

Entgegen meiner sonstigen Vorliebe für kleine knuffige oder eher rund gebundene Sträuße, dürfen meine Freitagsblümchen teilweise mal Höhenluft schnuppern. Wie immer verlinke ich sie bei Holunderblütchens Friday-Flowerday

Mir ist gestern beim Fotografieren allerdings aufgefallen, dass bei einem solch hohen Arrangement doch ganz schön viel Hintergrund mit auf‘s Bild kommt, was dann sehr schnell unruhig wirken kann.
Ich denke aber, dass ich es ganz gut in Szene gesetzt habe, ohne den Hintergrund leerzuräumen. Dazu hatte ich nämlich keine Lust und außerdem: Mehr Realität im Blog!! 😉

 

Löwenmäulchen und Ranunkeln, Schnellball und Wilde Möhre

Alles in zwei Glasgefäßen nebst passendem Glas für‘s Kerzchen steht auf einem schlichten Leinenläufer auf unserem Esstisch.

Mit diesen Freitagsblümchen melde ich mich diese Woche das erste Mal, denn es gab nicht viel Neues zu zeigen und berichten. Ich habe zwar schöne Orte in meiner Heimatstadt erradelt, und beschlossen, dass ich in diesem Frühjahr Krefeld mal mit touristischen Augen zu entdecken versuche. Dabei habe ich unseren kleinen „Hanami“-Platz besucht.

In Krefeld ist wegen der hohen Inzidenzwerte seit Montag eine Ausgangssperre von 19h – 5h angeordnet. Aber ehrlich, ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal am späteren Abend noch unterwegs war. Wohin sollte man auch gehen? Man trifft keine Freunde, geht nicht ins Kino, Theater oder ins Restaurant. Abendveranstaltungen beruflicher Natur habe ich schon seit dem 1. Lockdown nicht mehr. Also belastet mich diese Maßnahme eigentlich nicht.

Ich hoffe, dass sie ihre Wirkung zeigt, denn bei einer Inzidenz von 226, müssen die hohen Fallzahlen ja doch von privaten Treffen kommen. Ich denke jeder von euch kennt aus dem näheren und weiterem Umfeld Menschen, die sich dann doch mit mehr Leuten treffen, als eigentlich gut wäre. Es kann, meiner Meinung nach nicht nur an der Arbeitswelt und vermehrtem Testen liegen. Jeder von uns will doch, dass ES endlich vorbeigeht.

Ich hoffe, dass wir (und natürlich ihr) weiterhin gesund durchkommt.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

2 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Heut gibt es Blümchen in Höhenluft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s