Ostercountdown … 2 … – oder – Ei im Ei und andere DIY-Ostereier-Ideen

Hat noch jemand Lust auf Ostern?

Oder sagt ihr: Jetzt erst recht!



Bei all dem Chaos, was dieses tückische, kleine Virus seit einem Jahr anrichtet, machen es sich wahrscheinlich viele Menschen, so wie auch ich, zu Hause besonders nett. Versucht man doch, wenn möglich, wenn man nicht gesundheitlich oder wirtschaftlich von Corona stark betroffen ist, den täglich schlechten Nachrichten etwas Heile-Welt entgegen zu setzen. Ist man auch mürbe von dem ganzen Hin-und Her, dass die Politiker händeringend um Lösungen gegen die Pandemie bemüht, alle paar Tage neu anrichten. Bis gestern habe ich auch für alle Maßnahmen vollstes Verständnis gehabt, aber dieses zwei Schritte vor und einen zurück, fand ich gelinde gesagt, unglücklich.

Zu der gesellschaftlichen Ausnahmesituation Corona, kam bei uns ja noch die Krebserkrankung meines Mannes hinzu, bei der aber erfreulicherweise durch die Immuntherapie momentan ein positiver Verlauf ist. So sind wir eh vom normalen Arbeitsleben abgeschottet und halten unsere persönlichen Begegnungen so gering wie möglich.

Dies soll ja ein DIY-Beitrag werden, bei dem ich euch einige Ostereier-Ideen vorstellen möchte.

Aber der kleine Bogen dahin, musste sein.

Ja! Ich habe Lust auf das österliche Dekorieren, mehr als letztes Jahr, als ich im ersten Lockdown etwas unter Schockstarre stand, aber deutlich weniger als früher, wo wir Ostern immer einen Brunch mit Familie und Freunden veranstaltet haben.

Immerhin habe ich dies Jahr wieder Neues genäht und gebastelt, was ich euch in den letzten Wochen hier beim Ostercountdown vorgestellt habe, ein Riesenei, genähte Hühner zum Sitzen oder Hängen , und ein Back-Rezept für ein wirklich saftiges Osterlämmchen.

Heute wollte ich euch Ideen zur Verzierung von Ostereiern zeigen.

Neu gebastelt habe ich das: Ei im Ei.

Dafür braucht ihr:

  • ausgeblasene Eier
  • Essig zum Entfernen der Stempel
  • Piekser und Nadel
  • Moos oder Heu
  • Heißklebepistole
  • Wachteleier
  • Streichholz und Nähgarn oder Sisalfaden zum Aufhängen

Die roten Stempel, die sich auf jedem Ei finden, kann man prima mit Essigessenz auf einem Küchentuch abreiben. Dabei am besten einen Einmalhandschuh tragen, sonst werdet ihr den Geruch den ganzen Tag nicht los. (Diesen Tipp und auch die Idee für das 🥚 im 🥚habe ich auf Insta bei Katimakeit gesehen)

Mit einem Eieranpiekser in die Mitte des ausgeblasenen Eies ein Loch stechen, und dies dann mit einer Nadel vorsichtig größer pieksen. (So gehe ich übrigens auch beim Eierauspusten vor. Da piekse ich an Spitze und Boden des Eies Löcher, das oben größer, da man dort ja eh die kAufhängung anbringen wird)

Durch Abbrechen der Eierschale das Loch so groß, wie gewünscht machen.

Einen Faden oder Sisalgarn um ein halbiertes Streichholz knoten und durch das Loch oben an der Eierspitze schieben. Dann stellt sich das Hölzchen quer und man kann das Ei aufhängen.

In das Ei etwas Heu oder Moos legen und ein kleines Wachtelei mit der Heißklebepistole festkleben.

Wer mag kann noch eine Feder dazustecken.

Eines der Eier habe ich an einem Ast befestigt in ein Glas gehangen. Der dickere Ast gefiel mir ja eigentlich besser, aber der blieb einfach nicht auf dem Glasliegen, weswegen ich dann auch noch eine andere Variante ausprobiert habe. (Unten rechts in der Collage zu sehen)

Eier mit Blattmetall verziert

Diese DIY-Idee habe ich euch vor zwei Jahren hier ausführlich vorgestellt.

Auch das blaue Ei, dass hier vom silbernen Hasen bewacht wird, ist mit Blattmetall verziert.

Diese Eier sind schon viele Jahre alt, denn mein Vater hat sie vor Jahrzehnten mit Tuschestiften (und teilweise mit Deckweiß) bemalt. Ich hüte sie und bisher sind mir Gottseidank nur wenige kaputt gegangen. Ein Teil liegt dies Jahr in einer Schale auf Heu und der andere Teil wird nächste Woche an den Osterzweigen aufgehangen.

Na, habe ich euch ein bisschen Lust auf Ostern machen können, bzw. Ostereier zu basteln?

Haltet die Ohren steif! Und bleibt bitte gesund.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt mit Creativsalat,

Du für dich am Donnerstag und

HoT

One thought on “Ostercountdown … 2 … – oder – Ei im Ei und andere DIY-Ostereier-Ideen

  1. Bei mir ist bisher gar nichts Österliches vorhanden, musste ich mich doch erst von dem Schock am Dienstagmorgen erholen und habe dann alles in die Wege geleitet,
    damit Päckchen und Blumen noch vor der „Ruhezeit“ zu ihren Empfängern kommen,
    genug Essen und andere notwendige Dinge bestellt & geliefert werden.
    Jetzt alles wieder auf Anfang, da kann ich mich hoffentlich darauf besinnen.

    Wie es ist, mit der doppelten Last klarzukommen, habe ich durch meine Schwester erfahren, die mich am Sonntag besucht hat.
    Passt gut auf euch auf!
    Herzlichst
    Astrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s