Friday-Flowerday – oder – Gelb gegen den Winterblues

Es ist hier seit Tagen das typisch usselige Niederrhein-Winterwetter: grau, regnerisch und nasskalt.

Man geht in diesen Tagen also freiwillig nicht vor die Hütte und könnte schon mal den Winterblues bekommen. Aber, hey dagegen kämpfe ich an, mit kreativem Tun, wie Stricken und (endlich auch mal wieder) Nähen an. Ich lese viel, höre Hörbücher und Podcasts und bleibe mit Freunden via Telefon und Facetime in Kontakt.

Wir sind nicht nur durch Corona, sondern auch die Krebserkrankung meines Mannes ja total aus dem Alltag „herausgeschossen“, aber bisher packen wir das alles ganz gut und hoffen, dass die Behandlung, die (bis jetzt) komplikationslos verläuft, Erfolg zeigt.

Und doch vermisse ich mein altes Leben. Ich möchte mich wieder mit Familie und Freunden treffen, sie umarmen, möchte Essengehen, möchte einen Kinofilm im Kino sehen, möchte ins Museum. Ach, und eine andere Stadt besuchen! Vom Reisen in andere Länder rede ich mal gar nicht, denn das liegt aus diversen Gründen sooo fern.

Auch wenn ich dankbar sein muss, dass es uns wirtschaftlich gut geht, ich keine kleinen Kinder bespaßen und beschulen muss, ich bin (wie alle Anderen auch) dieser Pandemie so müde!!!

Soviel Mimimi musste gerade mal sein.

Und jetzt muss ich die Kurve zu meinen Freitagsblümchen bekommen.

Letztens nannte ich das mal „Florale Selfcare“

Blümchen als Stimmungsaufheller

F96239A3-92C1-492C-A21E-3A4C60D31099

Hier gelb auf weiß. Gelbe Tulpen und dazu lauter weiße Dekoration.

Gelb für die gute Stimmung und weiß , damit es nicht zu bunt wird.

53E7D7C3-ED5D-45D7-9BBE-FD665CB1A7AB

Zu den kräftigen Tulpen in der sonnigen Farbe habe ich weißen Ginster kombiniert und beides zusammen in die weiße Vase mit der weiten Öffnung gestellt. Um die herum stehen kleine Väschen in Hausformen (von Räder) und ein Teelichthalter mit Häuser-Silhouette. (Ein Kauf bei Søstrene Greene bei meinem letzten Düsseldorfbummel vor über einem Jahr. Schnief! Ein Shoppingtag, auch etwas, was ich vermisse.)
Alles natürlich unbezahlte Werbung!!

2BF9FEFF-2F55-4ACD-A138-5FC84C8E0DF8

Das Ensemble macht sich auch aus der Vogelperspektive gut, nicht wahr?

2628AF8B-D95F-402E-A7C3-A2745F2DDE26

Ich liebe diese kleinen Häuschen, die auch schon ohne Ginster oder Pistaziengrün dekorativ aussähen. Hier bei dem vielen Weiß sorgt der „Inhalt“ aber für etwas Abwechslung.

ECBCD5AC-E77D-4190-B83A-7CD506D2761E

Das sich das Gelb der Tulpen bei dem vielen Weiß, das dekoriert ist gut macht, könnt ihr dem letzten Foto entnehmen. Im Hintergrund seht ihr meine weiße Azalee, die ich mir immer im Januar kaufe, als erstes Blümchen nach der Weihnachtszeit. Ich mag die üppigen Blüten, die aber in weiß doch so schön dezent daherkommen.

Meine Freitagsblümchen schicke ich zu Holunderblütchen und zum Freutag.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, eine gute Zeit und, dass ihr gesund seid, bleibt oder werdet.

Seid mir lieb gegrüßt,

68526242-612B-40C5-8BC2-7D96830ECB38

6 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Gelb gegen den Winterblues

    • Das ist ja lustig, denn ich liebe diese Vase, da sie meiner Vorliebe für rundgebundene Sträuße sehr entgegen kommt.
      So verschieden sind die Vorlieben.
      Und ja, wenn das hier noch weiter so regnet, brauchen wir bald eine Arche. ;-)) Zumindest gefühlt.
      GLG und ein schönes Wochenende,
      Monika

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s