Heute gibt‘s frischen Fisch – oder – Allerlei genähte Fische

Frisch genäht und für euch nett angerichtet: Allerlei Fische.

Da ich in den nächsten Tagen den Sommer auch in meiner Dekoration einziehen lassen wollte, habe ich schon mal gesichtet, was sich dafür in Kisten und Körben findet. Dabei stieß ich auf reichlich Muscheln, Treibholz, eine große Tüte Sand von der holländischen Nordsee, (vor Jahren von dort mit nach Hause transportiert) und allerlei anderen maritimen Exponaten.

Und was passt noch dazu? Fische zum Beispiel.

Vor Jahren hatte ich schon mal Walfische genäht (hier zu bewundern), die mir schwimmend, äh, hängend am Veluxfenster gut gefielen.

Dies Jahr haben es mir schlanke, sardinenartige Fische angetan, die ich bei Pinterest schon des öfteren gesehen habe.

Also habe ich Stoffe gesichtet, die meinem sommerlichen Farbschema entsprechen, mir Schablonen vorbereitet und bin in die Fischproduktion eingestiegen.

So ist eine ganze Schar, ach nein das nennt man bei Fischen ja Schwarm entstanden, fangfrisch in der Kiste präsentiert.

Nun hatte ich mich „eingenäht“ und bin weiter auf „Fischzug gegangen“

Wahnsinn, wie viele Redewendungen, es rund um den Fisch gibt! 😉

Diesmal ein etwas dickerer Fisch, der als Innenleben neben der Füllwatte und noch eine kleine Rasseldose hat.

Für diesen Rasselfisch habe ich die fülligere der Schablonen gewählt, die ihr auf dem folgenden Bild seht.


Wenn ihr das Bild in DIN A4 ausdruckt, habt ihr die Schablone in Originalgröße

Den Stoff doppelt legen und die Fische mit 1cm Nahtzugabe ausschneiden. Für den Patchworkeffekt zwei oder drei Stoffe so zusammennähen, dass der eine Stoff den Kopf , der andere den Schwanz bildet. Beim Nähen eine Füllöffnung auflassen und die Fische dann ausstopfen.

Im Moment habe ich mir noch nicht genau überlegt, wie ich diese Fische dekoriere, deshalb bleiben sie erst noch mal in der Kiste

Nur der Rasselfisch hat schon seine Bestimmung gefunden, denn er ist ein Geschenk für ein kleines Babymädchen. Dazu habe ich auch noch einen kleinen Beutel in Fischform genäht.

Diese Art Beutel habe ich schon letztes Jahr in einem Dekogeschäft gesehen und seitdem im Hinterkopf behalten. Ich hoffe, dass das kleine rosane Exemplar Mama und Baby erfreut.

Dann war ich so richtig im Flow und habe gleich auch noch zwei große Fischbeutel genäht. Die werde ich in den nächsten Tagen verschenken. Mehr darf ich jetzt noch nicht verraten. 😉

Ich habe Fischschnitte in zwei Größen entworfen. Wenn ihr das Bild größer zieht, könnt ihr die Maße gut ablesen.
Solltet ihr die Schnitte in Originalgröße haben wollen, so schreibt mir das bitte im Kommentar.

Der kleinere Schnitt ist vom rosa Beutel, der Große für die zwei Beutelfische in Blautönen.

Viele fangfrische Fische, (oder sagen wir mal frisch genähte Fische) gibt‘s hier und heute zu sehen. Teils für mich selber gemacht, teils zum Verschenken.

Ich verlinke sie beim Creadienstag, bei Dings vom Dienstag und bei HoT.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

2 thoughts on “Heute gibt‘s frischen Fisch – oder – Allerlei genähte Fische

  1. Liebe Monika,
    wow sind die klasse, die Fische müssen an eine Angel oder Stock. 😁 Ich liebe es ja maritim. Die Fischbeutel sind einfach klasse. Auch für die Wäsche im Koffer…. 👍

    Viele liebe Grüße deine
    nähbegeisterte Andrea 🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s