Friday-Flowerday – oder – Crazy Gebera

Bei 30 Grad draußen heizt es sich auch in unserer Mansardenwohnung langsam, aber sicher auf. Ich kann da aus den letzten zwei Sommern ein (Klage-) Lied von singen. Das ist kein gutes Klima für Schnittblumen.

Aber so ganz ohne frische Blümchen wollte ich dann diese Woche doch nicht sein.

Meine Wahl fiel auf diese drei Crazy Gerbera, kombiniert mit zarten Gräsern.

Diese Kombi lässt sich in den satinierten Glasröhren, die in einem Holzblock stecken, sehr schön arrangieren. Da kann jedes Blümchen soviel Wasser ziehen, wie es braucht.

Und ehrlich gesagt finde ich Gerbera ideal, um sie in einzelne Vasen zu stellen. Da jeder Stiel mit Draht verstärkt ist, (weil er sonst sicher nach kurzer Zeit schlapp machen würde), hat er genug Stand um den großen Blütenkopf zu tragen.

Das knallige Pink ist der Eyecatcher, die beiden lachsfarbenen Gerbera halten sich dezent im Hintergrund.

Schön sind alle drei, schon alleine durch die fransigen Blütenblätter. Deswegen habe ich sie Crazy Gerbera getauft.

So viel Extravaganz braucht keinen zusätzliches Schnickschnack, deshalb gibt es keine Unterlage und nur zwei, ebenfalls satinierte Teelichtgläser auf dem blanken Holztisch.

Und so sieht es dann am Abend mit angezündeten Kerzen aus. So richtig dunkel ist es dann selbst im hinteren Winkel unseres Wohnzimmers nicht, das wird es erst abends nach 22 h.

Ach, das finde ich gerade so schön: Laue Sommerabende, an denen es ewig lange hell bleibt und man gar nicht nach innen gehen mag. Wenn, ja wenn ich die aufkommende Schwüle hier am Niederrhein auch eher unangenehm finde. Wie schon anfangs erwähnt: Auch kein Wetter für Schnittblumen.

Ich bin gespannt, wie lange meine Gerbera halten, aber auf jeden Fall zeige ich sie heute erstmal bei Holunderblütchens Friday-Flowerday.

Genießt den Sommer, denn er ermöglicht es uns so viel draußen zu sein, uns im Freien mit Freunden und Familie zu treffen und dabei (hoffentlich) Corona ein Schnippchen zu schlagen.

Ich habe mich in der vergangenen Woche tatsächlich mal wieder öfter unter Menschen bewegt, immer draußen. Und es war soooo schön nach Monaten mal wieder die Frauen zu treffen, mit denen ich sonst 14-tägig in einem privaten Chor singe. Wir haben natürlich nicht gesungen, sondern uns in einem großen Garten zum Quatschen, Essen und Trinken verabredet.

Ich hoffe, ihr könnt dem Sommer auch viel Positives abgewinnen.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt

2 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Crazy Gebera

  1. Toll sehen deine Gerbera aus, liebe Monika !!! Diese mag ich viel lieber als die „normalen“ 🙂 Zusammen mit den Gräsern wirken sie wunderbar leicht und sommerlich . Herzliche Grüße und eine gute Woche, helga
    P.S. Wie schön, dass das Kommentieren nun wieder klappt 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s