Sommerplätzchen – oder – Cookies mit Erdbeeren und Pistazien

Bei Erdbeeren denke ich zuerst immer an das Naschen der reifen und süßen Früchte nur kurz abgewaschen, oder (ehrlich gesagt) noch unterwegs direkt aus dem Schälchen.

Dann denke ich an leckeren Erdbeerquark mit klein geschnittenen und leicht gezuckerten Früchten in einer großen Schüssel mit Quark, Joghurt, Vanillezucker vermischt.

Hmmmmm!!! Erdbeeren auf dem selbstgebackenen Mürbetortenboden meiner Mama. Die Erdbeeren ordentlich kreisförmig vom Rand aus auf den Boden gelegt, etwas Tortenguss ( ja, ich gestehe Tortenguss!!!) und dazu ein Klecks Schlagsahne….Ein Gedicht! Und selber nie so lecker hingekriegt

Aber die Idee Plätzchen und Erdbeeren zu kombinieren, ist mir bisher nicht gekommen!

Bis ich in einem „Hausfrauenblättchen“ auf das Rezept für diese Cookies stieß.

Cookies mit Erdbeeren, Pistazien und weißer Schokolade.

Ich nenn sie jetzt einfach Sommerplätzchen. Denn durch die Erdbeeren sind sie herrlich fruchtig und ein wenig feucht. Dabei, lang genug gebacken dennoch knusprig und durch die Schoki auch lecker süß.

Na, Lust bekommen auf das Rezept?

Die Zutaten

Ihr braucht dafür:

  • 160 g weiche Butter
  • 160 g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Ei (M)
  • 1 Prise Salz
  • 260 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 30 g Haferflocken (fein oder grob)
  • 50 g weiße Schokolade
  • 50 g gehackte Pistazien
  • 150 g Erdbeeren (geputzt gewogen)

Den Backofen auf 160 Grad (Heißluft) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen

Die Butter mit Rührhaken schaumig rühren, nach und nach den Zucker und das Ei dazugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren.

Das Mehl mit Salz, Backpulver und Haferflocken vermengen und gründlich unterrühren.

Die Schokolade mit einem großen Messer in kleine Stücke hacken und diese mit der Hälfte der Pistazien untermengen.

Die Erdbeeren waschen, trockentupfen und in kleine Stücke schneiden. Sie sollten nicht zu reif und saftig sein, da die Masse sonst zu feucht wird.

Diese Stückchen dann vorsichtig unter den Teil heben. Nicht zu doll rühren, sonst färben die Erdbeeren zu sehr ab. Es ist eine relativ feste und etwas klebrige Masse entstanden.

Mit einem Teelöffel Nocken davon abstechen und mit Abstand auf das Backpapier setzen.

Dann mit einer Gabel, die ihr ab und an in einem Glas mit Wasser anfeuchtet, die Teighäufchen plattdrücken und nun die restlichen Pistazien aufstreuen.

Im Ofen etwa 20 Minuten backen. Die Cookies sollten goldgelb sein, außen etwas dunkler als innen. (Ihr wisst ja: Jeder Ofen ist anders)

Köstliche Sommercookies

Ich habe diese Cookies in den letzten Wochen schon oft gebacken, denn sie sind schnell zusammengerührt und wunderbar als Proviant bei einem Ausflug mitzunehmen.

Unkompliziert in einer Dose zu transportieren, locker aus der Hand zu essen, und durch die Erdbeeren sehr saftig.

Diese Plätzchen (oder neudeutsch Cookies) sind dies Jahr doch glatt zu meinem Erdbeer-Favoriten geworden.

Was macht ihr denn am liebsten mit den roten Früchtchen?

Lasst sie euch in jeglicher Form schmecken und wenn ihr meine Cookies nachbackt, würde ich mich freuen.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt mit Dings vom Dienstag, HoT und dem Creadienstag

3 thoughts on “Sommerplätzchen – oder – Cookies mit Erdbeeren und Pistazien

  1. Gebacken wird bei uns das ganze Jahr. Weil es einfach deutlich besser schmeckt und man weiß, was an Zutaten drin steckt 🙂 Die Kombi hört sich richtig lecker an. Und gegen eine sommerlicher Naschei ist nichts einzuwenden. Eine tolle Idee. Lass sie dir gut schmecken und sommerliche Grüße,
    Sabine

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Monika!
    Du hast einen wichtigen Satz bei dem Rezept vergessen.
    Vorsicht: Kann süchtig machen!
    Ich habe die Plätzchen mit Pinienkernen anstatt der Pistazien gebacken und wenn es nach meiner Famile und den Nachbarn geht muss ich jetzt Nachtschichten in der Küche machen…. Superlecker!!!

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das stimmt! Die haben echt Suchtfaktor, aber sie gehen ja auch echt flott und unkompliziert. Mit Pinienkernen haben sie sicher noch mehr Biss.
      Muss ich auch noch mal probieren. Danke für deine lieben Worte.
      LG, Monika

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s