Auf den Nadeln – oder – Sommerpulli aus Baumwoll/Leinengarn

Mein letztes Strickprojekt kam noch recht warm und winterlich daher, es war der Sunday-Cardigan aus Mohairgarn, von hier.

Doch danach war mir eher danach was Sommerliches zu stricken.

Ich bin im letztem Jahr ein großer Fan des Designs von der Dänin Mette, die unter Petiteknit ihre Strickanleitungen verkauft, geworden. (Werbung ohne Auftrag, selbstgekauft, genau wie das Garn).

Also bestellte ich mir die Anleitung zum Download und fertigte erstmal aus Baumwollgarn, dass ich noch im Vorrat hatte, eine Maschenprobe. Die kam so ungefähr hin, aber das Garn war schwarz und dadurch war das Zählen etwas schwierig.

Darum entschloß ich mich, mir doch das Originalgarn zu besorgen, denn so konnte ich 1:1 nach der Anleitung vorgehen.

Das ist das Garn Line von Sandnes. Es soll mit Nadelstärke 4 gestrickt werden. Nun weiß ich, dass ich recht locker stricke, und strickte die erste Maschenprobe mit 3,5er-Nadeln. Das stellte sich aber immer noch als zu locker heraus und ich ging auf NS 3.

Und ganz ehrlich, das Rippenmuster fand ich immer noch ein wenig… , sagen wir mal unegal, aber die Maschenprobe kam hin.

Zuviel Fachchinesisch?

Na gut dann zeige ich euch jetzt einfach mal ein paar Bilder, wie weit ich bis jetzt gekommen bin.

Hier sieht man gut, dass der Pulli oben begonnen wird und nach der Rippenpasse werden Vorder-und Rückenteil in Runden weitergestrickt, während die Ärmel erst mal stillgelegt werden.

Ein Tragefoto zu knipsen, war möglich, nachdem ich den Rumpf auf zwei Nadeln gestrickt habe. Angezogen sieht die Passe auch direkt gleichmäßiger aus.

Die Ärmel werden zum Schluß dran gestrickt, solange sind die Maschen dafür auf dem schwarzen Garnfaden stillgelegt.

Die Passform des Designs ist, wie immer bei Petiteknit sehr gut.

Oben ist der Pulli noch mal im Detail zu sehen.

Also ich fühlte mich schon mal ganz wohl bei der Anprobe und freue mich darauf, wenn ich ihn fertig gestrickt habe… und wenn ich ihn dann irgendwann mal draußen anziehen kann. Bei schönem Sommerwetter, bei einem Treffen mit Freunden, bei einem Urlaub…??

Aber wer will das in den Zeiten von Corona schon wissen, wann das sein wird.

Sorry, dass ich auch in diesem Kreativpost nicht ganz ohne Corona auskomme.

Auf jeden Fall ist es eine schöne Abwechslung im alltäglichen Corona-Allerlei, so einen schönen Pulli zu stricken. Auch gerne, wie in den letzten Tagen möglich, auf dem Balkon.

Bleibt gesund und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt beim Creadienstag, bei HoT , bei Dings vom Dienstag und bei Maschenfein.

2 thoughts on “Auf den Nadeln – oder – Sommerpulli aus Baumwoll/Leinengarn

  1. Servus Monika!
    Wir denken positiv, daher wirst du den tollen Sommerpulli bestimmt in absehbarer Zeit tragen können! Ich freue mich, dich wieder beim DvD begrüßen zu dürfen! Liebe Grüße
    ELFi

    Liken

  2. Ein ansprechendes Modell, ich hab gleich an Santorin gedacht, aber….na ja! Reisen habe ich jetzt eh ganz ad acta gelegt. Ich will einfach nur noch DAS überleben, vo allem mit meinem Mann.
    Mach et joot!
    Astrid

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s