Trotzdem: Frühling und Ostern – oder – Österliche Anhänger aus Modelliermasse

Ich war und bin immer noch so ein wenig in Schockstarre.

Wer nicht?

In Zeiten von Corona habe ich lange überlegt, ob ich bei mir im Blog so weitermachen soll, wie bisher. Es kam mir die ersten Tage ein bisschen zu sehr nach „Heile-Blogger-Welt“ vor.

Aber ich merkte dann anhand der Zugriffzahlen schnell, dass gerade die österlichen Bastelideen und DIY-Tutorials besonders gerne, sprich häufig angeklickt werden.

Ist ja eigentlich auch klar, denn Viele sitzen jetzt zu Hause (hoffentlich!!!), wenn sie nicht in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten.

Und die zuhause haben jetzt natürlich reichlich Zeit zu basteln, zu nähen, häkeln und stricken und vielleicht auch große Lust etwas Dekoration für den Frühling oder kleine Geschenke für Ostern zu basteln.

Ich musste, seitdem ich letzte Woche nicht mehr arbeite, erst mal meinem Alltag eine neue Struktur geben. (Zugegeben ohne Kind(er) zu Hause bin ich da in einer komfortablen Situation.)

So langsam ist mir das gelungen, dazu gehört jeden Tag zu einer festen Zeit 45 Minuten Yoga zu machen, mich zu bestimmten Zeiten mit Hilfe seriöser Nachrichtenmedien zu informieren und die Zeit ansonsten sinnvoll zu gestalten.

Und gestern Mittag habe ich dann gedacht, dass ich euch heute, am Dienstag eine neue Bastelidee vorstellen möchte.

Nach und nach werde ich dann (in den nächsten Tagen) Ideen noch mal präsentieren, die ich in den letzten Jahren zu dieser Zeit veröffentlicht habe.

Lustigerweise habe ich vorletzte Woche eine DIY-Idee von mir selber wieder entdeckt und neu gebastelt.

Ich hatte euch hier die Anleitung für die Fensterdeko aus Architektenpapier vorgestellt und Schablonen zum Ausdrucken in Originalgröße bereitgestellt.

Diesmal habe ich in Ermanglung von echten, weißen Federn, welche aus Papier ausgeschnitten. (Durch Klicken der Vorlage unten, solltet ihr sie in Originalgröße ausdrucken können).

Wer kein Architektenpapier da hat, kann natürlich auch festes weißes Papier benutzen. Nehmt,was ihr eben im Moment so zu Hause habt.

So, jetzt aber!

Endlich zeige ich euch, wie ich die Anhänger aus lufttrocknender Modelliermasse gebastelt habe.

Ihr braucht dafür:

  • Lufttrocknende Modelliermasse (kann man sicher auch online bestellen)
  • Backpapier
  • Teigausroller, Ausstecher eurer Wahl und Messer
  • Holzstäbchen oder Strohhalm für das Loch zum Aufhängen
  • Schmirgelpapier zum Glätten der Ränder.
  • Ein Marker mit feiner Spitze zum Bemalen
  • Garn oder Kordel zum Aufhängen

Wie ihr dann genau vorgehen müsst, habe ich schon hier beschrieben, als ich euch die winterlichen Anhänger und das Blätterkränzchen gezeigt habe.

Nach dem Lufttrocknen der ausgestochenen Ostermotive habe ich die Ränder mit Schmirgelpapier geglättet.

Dann habe ich sie ohne Vormalen, sozusagen „Frei Schnauze“ mit dem wasserfesten Marker beidseitig bemalt. Idealerweise hätte ich einen Stift mit einer noch feineren Spitze gewählt, aber den hatte ich nicht und deshalb musste es auch so gehen.

Die Zweige, an der meine Eier und Schäfchen hängen, habe ich mir Sonntagmorgen von einem nahen, wilden Grundstück geholt. Da bin ich bewaffnet mit Gartenschere aus dem Haus gehuscht, nachdem ich tagelang nicht die Wohnung verlassen hatte.

Wie befreiend 20 Minuten Laufen draußen einem auf einmal sind!!

Aus den Büschen im Unterholz schnitt ich eine Handvoll Zweige, damit wieder ein wenig Grün in die Wohnung einziehen konnte.

Die Vasen habe ich auf das Bord über dem Sofa gestellt, dazu noch ein Hasenbild im Rahmen und das Hasenkissen aus der Osterkiste geholt, und so wird es langsam etwas österlich bei mir.

Beim EI mit Beschriftung habe ich vergessen vorm Trocknen ein Loch zu pieksen, darum lehnt es am Rahmen.

Mir hat es irgendwie sehr wohl getan gestern Mittag einfach mal ein wenig gebastelt zu haben, und dann diesen kleinen Artikel zu schreiben.

Es ist ja nicht so, dass ich nichts mit meiner Zeit anzufangen wusste, aber Basteln ist eine schöne Abwechslung zum Hausputz, zum Stricken, zum Kochen, und all dem was jetzt auf einmal nicht nur so nebenher passiert.

Ich hoffe ihr kommt gesund durch diese Corona-Pandemie!!

Seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt beim Creadienstag, Dings vom Dienstag und HoT

7 thoughts on “Trotzdem: Frühling und Ostern – oder – Österliche Anhänger aus Modelliermasse

  1. Liebe Monika,
    ich finde gerade jetzt sollten wir es uns „gemeinsam“ gemütlich machen. Mich beruhigt die Beschäftigung und das mal nicht dran denken müssen und schöne Ideen sind doch immer gut. 😁

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Monika,
    es geht mir – im Gegensatz zu Weihnachten – wie jedes Jahr so, dass ich Mühe habe in der Osterzeit anzukommen.
    Und dann in der Karwoche bleibt nicht mehr viel Zeit übrig.
    So langsam hoppeln die Häschen aus der Schublade und ich mache es mir nett.
    Da freue ich mich auf Deine Anleitungen, denn ich habe Zweige auf dem Wohnzimmertisch stehen, die geradezu nach Osterdeko schreien.
    Bleib gesund – liebe Grüße
    Gudrun

    Gefällt 1 Person

  3. Sieht hübsch aus zusammen mit den zarten Zweigen! Ostern ist mir in diesem Jahr wurscht , da ich ja eh nicht zu meinen Enkeln darf. Ohne Kinder macht es keinen Spaß mehr….Aber ein paar meiner Hasen habe ich schon aus dem Schrank befreit.
    Pass gut auf dich auf!
    Gute Nacht!
    Astrid

    Gefällt 1 Person

  4. Sehr schön, deine Deko Ideen zum Selbermachen. Ich finde übrigens gerade in der jetztigen, so schwierigen Zeit toll kreative Ideen auf Blogs zu zeigen. Das hat für mich nichts mit „heiler Welt“ zu tun, sondern eher mit Zusammenhalt hier im Netz. Und die Ideen helfen anderen mit Sicherheit etwas willkommene Ablenkung in den Tag zu bringen und sich zwischendurch mit schönen Dingen zu beschäften 🙂
    Sonnige Morgengrüße und bleib gesund,
    Sabine

    Gefällt 1 Person

    • Deine Worte tuen mir sehr gut, ich war die ersten Tage wirklich im Zweifel, ob ich Osterbasteleien zeigen solle. Aber ich fand das bei Anderen, eben auch bei dir wirklich schön und deshalb habe ich mich auch dran gegeben.
      GLG und bleibt gesund,
      Monika

      Liken

  5. Eine nette Idee, und so schöne Bilder davon! Wir sind wirklich gesegnet, wenn wir derzeit zu Hause eine heile Welt haben… Manche Menschen gehen sich sicherlich schon furchtbar auf die Nerven, haben aber derzeit keine Möglichkeit, sich aus dem Weg zu gehen. Nach der ersten Schockstarre finde ich die Rückkehr zu einer gewissen Normalität sehr wohltuend. Wieder ins Handeln kommen. Liebe Grüße, Gabi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s