12 von 12 im März – oder – Von Molly, dem Musikschäfchen, grauem und blauen Himmel und Frühling vor der Tür

Der 12. März ist heute und damit Zeit für 12 von 12 , die allmonatliche Linkparty bei Frau Kännchen.

Dabei soll man seinen Tag in 12 Bildern zeigen und dabei schlicht seinen Alltag abbilden.

Ich mache da mit kleinen Unterbrechungen schon seit vielen Jahren mit und es ist recht interessant ab und an mal nachzuschauen, was sich vor ein oder mehr Jahren im selben Monat am 12. getan hat.

Also dann, los geht’s!!

1. First Coffee… ;-))

2. Das Wetter steigert meine Laune nicht unbedingt…

3. Als ich in unserer FBS ankam, hatte es dann tatsächlich aufgehört zu regnen, aber da war es mir dann ja auch egal, denn mit den Lütten bleiben wir ja eh drinnen. Einige von ihnen sind schon so mobil, dass sie sich überall hochziehen. Dafür eignet sich der Kasten und die Karre zum Schieben natürlich besonders gut.

4. Von Pfui hatte sich das Wetter zu Hui gewandelt. Ist das ein blauer Himmel??

5. Meine Hände leiden langsam bei der ganzen Wascherei und Einreiben mit Desinfektionsmittel. Corona lässt grüßen.

Noch ist in unserer FBS Business as usal, bei noch erhöhtem Hygieneaufwand.

6. Nach dem Kurs flugs zur Physio, und den Rücken noch ein wenig ins Lot bringen lassen.

7. Nach Hause kommen und dem Frühling ins Gesicht schauen. :-))

8. Die Tulpen, die ich mir mitgebracht habe, in die Vase gebracht. Wie die aussieht, zeige ich morgen beim Friday Flowerday.

9.Am Nachmittag wartet Molly, das Musikschäfchen auf die Kinder, die beim Musikkurs mitmachen.

10. Auf dem Weg nach Hause die fast geöffneten Magnolien bewundert.

11. Feierabend!!! Hunger!!! Wie gut, dass ich das Essen schon gestern Abend vorbereitet habe: Kleine Frikos gebraten und Tomatensauce gekocht. Jetzt noch schnell Mozarella schneiden…

12. … und so sieht es dann nach 20 Minuten im Ofen aus. Yummie, so lecker!!

Jetzt, nach dem Essen werde ich noch schnell diesen post auf den Weg bringen, meinen Freitags-Blümchen-Artikel schreiben und dann noch ein wenig an meinem Sunday Cardigan stricken und dabei möglichst wenig über den Coronavirus im Fernsehen schauen. Gestern hat mich das alles total runtergezogen, aber nützt ja nichts… Wie sagt der Niederrheiner? Wat kütt, dat kütt! (Was kommen soll, das kommt)

Bleibt gesund und entspannt und seid mir lieb gegrüßt,

One thought on “12 von 12 im März – oder – Von Molly, dem Musikschäfchen, grauem und blauen Himmel und Frühling vor der Tür

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s