Friday-Flowerday – oder – Noch mehr weiße Blumen

Ich weiß nicht so genau wieso, aber eine ungeschriebene Regel hält mich davon ab, mir im Januar schon Tulpen ins Haus zu holen.

Eine ebenso ungeschriebene Regel lässt mich immer weiße Blümchen, oder zumindest nur solche mit zartfarbenen Blüten in meine Basen stellen.

Das ist gar nicht so einfach, denn die Tulpen locken einem ja schon sehr, in ihrer bunten Vielfalt.

Aber die Tulpe ist für mich die klassische Frühlingsblume, und jetzt stecken wir eben noch mitten im Winter. Wenngleich der hier am Niederrhein auch eher grau, nebelig und feucht, also pfui daherkommt.

Diese Woche habe ich mal wieder Eustoma im Blumenladen erstanden. Die habe ich mit rosa Wachsblümchen kombiniert. Das Blattgrün, das beides umrahmt, ist übrigeblieben von einem Strauß, den ich letztens geschenkt bekommen habe.

Weiß, weiß, weiß ist dann alles, was rund um die Blümchen steht:

Meine kleine Sammlung an Porzellan-Teelichtern, die Blumenvase und das Deckchen.

Fotografieren ist im Moment bei den Lichtverhältnissen ja eher suboptimal, da hab ich doch direkt mal die Lampe überm Eßtisch ausgeschaltet und noch ein Foto bei Kerzenschein aufgenommen.

Das setzt zwar nicht die Blumen ins beste Licht, aber schaut doch sehr heimelig aus, genau so, wie ich es jetzt in der dunklen Jahrezeit mag.

Und wie haltet ihr es mit der Blumendeko? Holt ihr euch schon den Frühling ins Haus, oder seid ihr auch noch Team Winterweiß?

Hauptsache Freitagsblümchen, nicht wahr?

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt bei Holunderblütchens Friday-Flowerday

4 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Noch mehr weiße Blumen

  1. …ein feines Arrangement…ich starte auch immer mit weißen Blüten ins Jahr, bin aber jetzt schon bei farbigen Tulpen angekommen…

    wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Birgitt

    Liken

  2. Ich liebe weiße Blumen und die Kombi mit den Wachsblümchen gefällt mir sehr gut. Hatte mir letztens auch welche gekauft, aber war nicht zufrieden. Lang nicht so viele volle Blüten wie bei Dir.
    Mit Tulpen habe ich mich bis vor Kurzem auch schwer getan. Aber es ist halt Winter und alles was man grad bekommt ist nicht besonders saisonal oder lokal. In sofern, warum nicht auch Tulpen…
    LG Eva

    Liken

  3. Dein Strauß sieht toll aus, liebe Elke !!!
    Ich denke, wenn man Alternativen zu Tulpen hat ist es nicht schwer, noch auf sie zu verzichten. Hier werden sie überall zu erträglichen Preisen angeboten , während andere Blumen teilweise unglaublich teuer (z.B. eine kleine Ranunkel 2,50 Euro !!!) sind.
    Herzliche Grüße und eine gute Woche, helga

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s