Friday-Flowerday – oder – Chrysanthemen zum Behalten und Verschenken

Letzten Sonntag waren wir zum Kaffee eingeladen und ich wollte gerne einen schönen Blumenstrauß verschenken.

Es gibt in meiner Nähe zwei Gärtnereien, die beide auch Sträuße binden. Aber wieder musste ich feststellen, dass sie in der Größeren von beiden einfach nicht so ein Händchen für etwas ausgefallenere Sträuße haben, bzw. dennoch reichlich teuer sind.

Allerdings habe ich mir dort für mich einen vorgebundenen Strauß mitgenommen, weil ich die Farbe der Chrysanthemen und die Kombi mit dem Nadelgrün ganz nett fand.

Dann landete ich aber doch wieder beim kleinen Floristen, der mir mit den letzten Freilandröschen, einer farblich passenden Chrysantheme und allerlei ausgefallenem Zweigen einen wunderschönen Strauß gebunden hat.

Ich musste einfach zu Hause das Papier noch mal öffnen, um für euch (bei Holunderblütchens Friday-Flowerday) ein Foto davon zu machen.

Ist der nicht wunderbar? Ungewöhnlich in der Kombination (Rosen und Chrysantheme) und mit viel Liebe und ausgefallenem „Gedöns“ zusammengestellt.

Besonders gefiel mir das Thymiangeäst und diese Zweige mit den kleinen Hütchen.

Hätte ich nicht schon den, in Folie verpackten, vorgefertigten Strauß gekauft, ich hätte echt schwach werden können und mir den gleichen Strauß noch mal binden lassen.

So habe ich mir aber wenigstens noch einige Zweige des Thymians mitgenommen und das besagte Gebinde zu Hause nochmal neu zusammengestellt.

Eigentlich waren es drei Chrysanthemen, aber eine von ihnen verlor direkt bei der ersten Berührund 1/3 der Blütenblätter. Na bingo!! 😦

(Die habe ich dann mit einigen großen Efeublättern in eine Schale in Wasser gelegt.)

Dann habe ich die Thymianzweige und etwas Efeu vom Balkon mit den Tannen- und Kieferngrün und den Chrysanthemen neu gebunden.

Und als ich ihn dann so fertig in die Vase gestellt habe, gefiel er mir auch recht gut.

Wie gesagt, die Farbe der (drei, grummel, grummel) Chrysanthemen gefiel mir besonders gut und mit den hinzugefügten Elementen ist die Sache rund geworden.

Die Vase mit dem breiten Rand gibt dem Strauß viel Halt und ihr Weiß wiederholt sich in der Kerze, die im Green Gate- Kerzenhalter steckt.

So habe ich den einen Chryasnthemenstrauß für mich behalten und den Anderen frohen Herzens verschenkt und damit bei der Empfängerin auch ins Schwarze getroffen.

Mit meinen zweifachen Freitagsblümchen sende ich euch einen lieben Gruß.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

One thought on “Friday-Flowerday – oder – Chrysanthemen zum Behalten und Verschenken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s