Ginkgo, schön in Form und Farbe – oder – DIY: Bild aus bemalten Ginkgo-Blättern

Ich bin ja fast ein bisschen spät dran mit meinem DIY aus Blättern. Sieht man in den Blogs doch schon reichlich adventliche und weihnachtliche Dekorationen und Bastelideen.

Aber die Ginkgoblätter finde ich schon seit Jahren in ihrer Form so einzigartig und schön, dass ich schon lange einmal mit ihnen basteln wollte.

Sie sind ja auch in ihrer Originalfarbe ein echter Hingucker.

Ich hatte sie vor zwei Wochen gesammelt und zwischen Küchenpapier, mit schweren Holzbrettern beschwert, gepresst.

Nun kann ich mich aber auch nicht ganz davon freimachen, dass der Herbst so langsam in die Zielgrade geht und die bunten Töne des Herbstes von den weihnachtlichen Farben abgelöst werden.

Deshalb beschloss ich auch einer Freundin, die heute Geburtstag hat, ein Bild aus den Ginkgoblättern zu gestalten und dabei die herbstlichen Farben zu verfremden.

Mein eigentlicher Plan, war die Ginkgo-Blätter nur für die Weihnachtsdekoration kupferfarben zu besprühen.

Mit ihnen ein Bild zu gestalten und es heute zu verschenken, fand ich aber verfrüht, denn bei meiner Freundin fängt der Advent wirklich erst im Dezember an.

Also beschloss ich diverse Blätter auch mit weißer Acrylfarbe anzumalen.

Das war schnell gemacht, aber es zeigte sich, dass das Trocken sehr lange dauerte und die Blätter sich selbst nach 12 Stunden noch ein wenig klebrig anfühlten.

(Vielleicht, so als kleiner Tipp, wenn ihr nachbasteln wollt, sollte man besser Deckweiß nehmen???)

Weil sie gestern Abend noch klebrig waren, habe ich die Gingkoblätter darum auch erst heute Morgen (!!) von den Stielen befreit und sie dann erst versuchsweise auf ein, für den Rahmen passendes Stück Pappe drapiert.

Als ich mir schlüssig war, welche Anordnung mir am besten gefiel, habe ich die Blätter dann fächerförmig mit Alleskleber aufgeklebt, und zwar so, dass sie den Rand teilweise überragten. Das sieht man auf dem letzten Bild der Collage. Diesen Überstand habe ich dann abgeschnitten.

Hier könnt ihr git erkennen, wie ich die Blätter angeordnet habe.

Die kupferfarbenen Blätter habe ich dann wohldosiert noch dazwischen geklebt.

So sieht das Bild dann fertig gerahmt aus und ich finde, es passt gut in beide Zeiten, dem Herbst und der kommenden Adventszeit.

Ich werde es jetzt noch schnell einpacken und meiner Freundin quasi als Geburtstagskarte in den Briefkasten stecken, da wir uns in den nächsten Tagen nicht sehen werden.

Vielleicht habt ihr ja auch noch die Gelegenheit, Ginkgo-Blätter zu sammeln, ( die Ginkgobäume hier sind noch voll Laub) und könnt mein kleines DIY noch umsetzen.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

Verlinkt beim Creadienstag, HoT und Dings vom Dienstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s