Friday-Flowerday – oder – Eine Chrysantheme zum 1. November

Der 1. November, Allerheiligen, ein Tag an dem viele Menschen ihrer Toten gedenken.

Und dafür die Gräber ihrer Lieben herrichten und schmücken.

Jeder wie er mag. Mir persönlich ist es dann zu wuselig auf dem Friedhof und ich finde die Blumenverkaufsstände, die sich bei uns vorm Friedhofstor aufstellen, eher befremdlich. Ich bin eh kein Freund von verordneten Gedenktagen.

Die Chrysantheme ist für mich irgendwie eine typische Friedhofsblume, aber sie passt halt auch zur Jahreszeit.

Und diese große, weiße Blüte sprach mich beim Floristen in ihrer Vielblättrigkeit und schlichten Schönheit an.

Was man auf dem Bild oben, in dem der Hintergrund bewusst dunkel gehalten ist, nicht sehen kann: Zur großen Blüte habe ich zwei große Farnblätter und etwas Efeu vom Balkon kombiniert.

Der schwere Kopf der Chrysantheme bekommt in der bauchigen Vase mit dem schmalen Hals genug Halt.

Um die Vase herum geht es schlicht zu, mit gläsernen Accessoires auf grauem Läufer.

Unter der kleinen Glashaube stecken einige getrocknete Hortensienblüten und in einer kleinen Betonschale steht auch noch ein kleines Kerzchen.

Hier ist meine Chrysanthemen-Schönheit noch mal im Gesamt-Arrangement zu sehen.

Genießt den Feiertag und begeht ihn, wie immer ihr mögt.

Ich mache mich gleich auf den Weg nach Köln, wo ich mit drei Freundinnen drei Tage rund um die Museumsnacht am Samstag verbringen werde.

Wir haben uns ein schönes Programm zusammengestellt und werden bestimmt viel Spaß haben, was für unser körperliches und leibliches Wohl tun und jede Menge neuer Erkenntnisse gewinnen.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

4 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Eine Chrysantheme zum 1. November

  1. Liebe Monika,

    ja ich kenne das und ich habe noch kein Gesteck auf den Gräbern meiner Eltern. Ich werde diese Tage, selbst eine Schale zusammenstellen. Ich mag diesen Kommerz nicht und meine Eltern auch nicht. Das weis ich. Was ich an diesem Tag schlimm finde. Manche Gräber sehen das ganze Jahr so uhhh aus und an diesem einzigen Tag wird alles poliert.grrr.

    Danke für deinen ehrlichen Worte und die Chrysantheme. Ich wusste nich das Chrysanthemen Friedhofsblumen sind.

    Liebe Grüße
    Elke von elkeworks.de

    Gefällt 1 Person

    • Da hast du vollkommen recht, dass einige Menschen nur zu diesem einen Tag die Gräber herrichten und sich sonst nicht kümmern.
      Anderen ist es sicher ein Bedürfnis gerade an diesem Tag dorthin zu gehen und oft ist es ja auch (in kleineren Ort ) sozialer Druck.
      Also, wie ich schon schrieb: Jeder, wie er mag.

      Du, ich weiß gar nicht, ob sich die Chrysantheme auf dem Friedhof besonders gut hält, aber für mich ist sie vom Empfinden her eben eine „Friehofsblume“, weil man sie dort häufig in Vasen und Schalen sieht.
      LG, Monika

      Liken

  2. Hallo Monika,
    für mich ist der Friedhofsbesuch ein Angang, es erinnert mich nur an den Verlust, die Erinnerung ist in meinem Herzen.
    Chrysanthemen sind im Herbst DIE Friedhofsblumen.
    Wir haben in meiner Kindheit über einer Gärtnerei mit Blumengeschäft gewohnt und meine Geschwister und ich durften auf dem Gelände spielen und haben so einiges mitbekommen.
    Und zu Allerheiligen gab es Chrysanthemengestecke en masse.
    So kommen wieder Erinnerungen an eine sehr schöne Zeit in meinem Leben zurück.
    Ich wünsche Dir schöne Tage in Köln, Ihr gestaltet sie ja immer sehr vielseitig.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s