Mitbringsel statt Blümchen – oder – Upcycling: Es war einmal ein Kleid

Am Wochenende waren wir bei Freunden zum Brunchen eingeladen.

Da wollten eine andere Freundin und ich doch ein kleines Dankeschön mitbringen.

Bei der Hitze haben wir den Gedanken an Blümchen schnell verworfen und uns entschieden, Selbstgemachtes aus der Küche zu verschenken.

Und ich schlug vor, dass ich gerne noch ein Utensilo nähen könne.

Nun ist die Freundin, die wir beschenken wollten ein absoluter Blaufan und ich hatte schon sehr lange vor, aus einem alten Kleid von mir etwas zu nähen.

Das Kleid hat eine besondere Geschichte, denn ich habe es mir vor acht Jahren in NY gekauft, weil mir schon damals der Stoff so gut gefiel. Nun war es mir mit den Jahren ein wenig eng geworden (Wie heißen nochmal die kleinen Tierchen, die nachts die Kleidung im Schrank enger nähen? Ach ja, Kalorien!)

Ich hatte es schon einige Zeit in der Stoffkiste liegen, und jetzt war seine Stunde des Upcylings gekommen.

Der Stoff des weiten Rocks reicht natürlich für viel mehr als für ein Utensilo und so habe ich auch noch geplant für den Urlaub eine Strandtasche zu nähen.

Kombiniert habe ich den Kleidstoff mit Pünktchenstoff vom Meter.

Genäht ist das Utensilo nach einer Anleitung von hier oder hier.

Ich habe schon einige Teile danach gearbeitet (z.B. Osterkörbchen) und sie gelingen eigentlich immer schnell und einfach.

Ich meinerseits habe dann noch ein wenig Glück, in Form eines Glas mit Holunderblüten-Apfel-Gelee dazugegeben.

Die andere Freundin hat eine selbstgemischte Kräutermischung und einen Brotaufstrich beigesteuert, beides haben wir erst kurz vorm Verschenken zusammengepackt.

Weshalb es leider auch kein Foto vom Komplett-Geschenk gibt, das habe ich dann im Eifer des Gefechtes vergessen.

Aber soviel kann ich euch sagen, unsere Freundin hat sich echt gefreut über unser „Statt Blümchen“-Mitbringsel.

Darum zeige ich es jetzt gerne beim Creadienstag, bei Dings vom Dienstag und bei HoT.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt ,

6 thoughts on “Mitbringsel statt Blümchen – oder – Upcycling: Es war einmal ein Kleid

  1. Das kann ich verstehen je älter ich werde, desto mehr Gewinne ich den zu ‚verbrauchenden‘ /’zu verzehrenden‘ Mitbringsel was ab. Der Stoff hat was holländische, das Utensil gefiel mir auch

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Monika,
    so einen schönen Stoff muss man ja einfach weiter verwenden.
    Eure Mitbringselidee ist klasse und Blümchen sind leider viel zu schnell verwelkt. Ich greife in inzwischen gerne auf Kerzen aus der Nachbarstadt zurück, denn Marmelade und Gelee und ich sind nur beim Essen Freunde.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s