12tel-Blick im März 2019 – oder – Sag mir, wo der Frühling bleibt

Heute ist tatsächlich schon der letzte Tag des Monats März und damit Zeit für den 12tel-Blick. Den monatlichen Blick auf ein Motiv aus der immer gleichen Perspektive sammelt Eva von Verfuchstundzugenäht.

Ich hatte mir in diesem Jahr den Mittelstreifen einer breiten Straße in der Innenstadt Krefelds, den Westwall ausgesucht. (Mehr Infos habe ich hier beim ersten 12tel-Blick darauf geschrieben)

Diesmal habe ich mir wieder einen Marktag ausgesucht.

Aufgenommen am Dienstag, den 26. März um 10.45h

Der Himmel diesmal grau und regendrohend. Dementsprechend war um diese Uhrzeit dort nicht viel los.

Eigentlich hätte ich ja erwartet, dass jetzt Ende März die Bäume schon sichtbar ausgetrieben wären. Dieser Illusion erliege ich jedes Jahr aufs Neue.

Ich habe gerade nochmal die 12tel-Blicke der letzten Jahre geschaut und immer sind die Bäume, die es dort zu sehen gibt im März noch völlig kahl.

Da ist wohl der Wunsch und die Sehnsucht nach Frühling, Vater des Gedanken.

Mein 12tel-Blick dieses Jahr ist bis jetzt ja schon mal sehr abwechslungsreich.

So habt ihr was zu schauen und es bleibt spannend.

Ich bin selber ganz gespannt auf den nächsten Blick, denn die Natur macht dann ja innerhalb weniger Wochen, ja manchmal sogar Tagen einen Quantensprung.

Nachdem hier am Niederrhein Freitag und gestern Frühling pur war, ist es heute wieder grau und regnerisch, so dass alles auf einen gemütlichen Sonntag zu Hause deutet.

Als erstes poste ich jetzt mal meinen 12tel-Blick und wünsche euch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in den neuen Monat.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

3 thoughts on “12tel-Blick im März 2019 – oder – Sag mir, wo der Frühling bleibt

  1. Tja, da ist man mit der Lage im Rheintal besser dran: Hier sind schon manche Sorten zartgrün oder blühen kräftig. Und die Leute liegen auch bei 12 Grad auf der Wiese….
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Monika,
    in unserer Straße und entlang der Ausfallstraße nach Norden aus Krefeld heraus sieht man schon zartes Grün.
    Ich denke, auf dem Westwall stehen Bäume, die erst spät in die Pötte kommen.
    Bei den Platanen hier in der Nachbarschaft sieht man die ersten Austriebe oft erst zu Beginn des Mais. Dafür hängen die Blätter dann bis Ende November.
    Die Wahl Deines diesjährigen Motivs finde ich schön, die Marktbilder gefallen mir besonders.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s