#Sonntagsglück- oder – Von einer kreativen Pause und schönen Momenten im Januar

Ich habe mich hier im Januar etwas rar gemacht, aber nicht weil nichts passiert wäre.

Ganz im Gegenteil, der Monat hatte bis jetzt viel schöne Stunden für uns bereit, in denen wir gemeinsam mit Freunden etwas unternommen haben.

Aber nicht immer ist mir danach das alles zu dokumentieren, in Bild und Wort festzuhalten.

Manchmal verpasst man ja auch den richtigen Moment über etwas zu berichten.

So ging es mir, z.B. mit unserer Reise nach Leipzig in der Woche vor Weihnachten.

Viele der Bilder sind natürlich sehr „weihnachtslastig“, da es quasi an jeder Ecke der Innenstadt einen Weihnachtsmarkt gab.

Allerdings haben wir auch sehr viel Kultur in die 2 1/2 Tage, die wir netto dort verbracht haben gepackt, so dass ich mich vielleicht doch noch mal daran gebe, einen Blogpost darüber zu schreiben.

Die Nikolaisäule neben der Nikolaikirche

Leipzig ohne Bach und Thomaskirche geht natürlich gar nicht.

Altes Industriedenkmal, neu belebt: Gasometer +Panorama = Das Panometer von Asisi.

Speck’s Hof, eine der unzähligen Passagen in Leipzig

Aber interessiert das überhaupt jemanden?

Ich weiß es gerade nicht so recht, denn Lilamalerie ist ja kein Travelblog und meine Reiseberichte sind nicht gerade die Quotenknüller.

Die Blogposts mit den höchsten Leserzahlen sind in letzter Zeit die, wo ich DIY’s mit genauer Anleitung eingestellt habe.

Aber danach ist mir gerade so gar nicht, denn ich bastele ja nicht nur, um einen schönen Artikel veröffentlichen zu können, sondern weil ich für mich selber oder Andere Dekoration oder ein Geschenk fertige.

Alles was ich hier bisher gezeigt habe, habe ich auch hingestellt, aufgehangen, angezogen oder verschenkt.

Nur so bin ich authentisch und bleibe mir treu.

Ja und im Moment ist meine Deko winterlich dezent weiß und zurückgenommen und ich stricke nach Anleitung an einem Pullunder, den ich schon mal in einem post vorgestellt habe.

Also nix neues, spannendes Kreatives zum Zeigen.

Und sonst so?

Ja, wie schon erwähnt haben wir mit Freunden an verschiedenen Tagen schöne Unternehmungen gemacht, waren mehrmals frühstücken oder essen, beim Kabarettisten Tobias Mann, oder hatten eine ganz besondere Führung durch den Düsseldorfer Landtag, oder haben mal wieder entdeckt, dass Duisburg mehr als Stahl und Ruhrpott, sondern auch moderne Kunst kann.

Ohne jetzt groß ins Detail zu gehen, zeige ich euch einige wenige Fotos meines (bisherigen) Januars.

Wenn man abends aus dem Kino kommt und der Platz davor ein wenig verzaubert ist.

Impressionen aus dem Düsseldorfer Landtag

Das Treppenhaus des Museum Küppersmühle im Duisburger Innenhafen.

Und hier schließt sich quasi der Kreis:

Ansicht von Leipzig (von Ralph Fleck) in der Ausstellung im Museum Küppersmühle.

Die Fotos werde ich auch am heutigen Sonntag bei Katrins #Sonntagsglück zeigen, denn unter diese Kategorie Glück am Sonntag gezeigt, lässt sich dieser post am besten zusammenfassen.

Das Glück ist gesund zu sein, mit lieben Menschen Schönes gesehen und unternommen zu haben, sich an eine vergangene Reise zu erinnern und neue zu planen.

(Aber das Letztere ist eine andere Geschichte…)

Jetzt bleibt mir noch, euch einen guten Start in die letzte Januarwoche (!!!) zu wünschen.

Habt es nett und seid mir lieb gegrüßt,

4 thoughts on “#Sonntagsglück- oder – Von einer kreativen Pause und schönen Momenten im Januar

    • Vielen Dank für dein nettes Statement
      Ich freue mich sehr, dass du mir ein Feedback gibst, denn man kommt an und an doch ins Zweifeln, ob das jemanden interessiert, was man so schreibt.
      Klar ist der Blog auch eine Art Tagebuch für mich, aber ich würde es ja nicht öffentlich machen, wenn ich nicht auch gerne Leser erreichen würde.
      Auch darum freue ich mich auch sehr über deinen Kommentar.
      LG, Monika

      Liken

  1. Hey, da freu ich mich aber sehr, dass du meine Reiseberichte gern liest.
    Das bestärkt mich darin, weiter ausführlich in Wort und Bild von ihnen zu erzählen.
    Danke für deinen Kommentar und LG, Monika

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s