Lilamalerie strickt mal lila – oder – Pullunder in the making

Neues Jahr, neues Strickprojekt.

Lilamalerie strickt mal lila.

Aber der Reihe nach.

Ich hänge ja ein wenig an der Nadel und so habe ich auch immer gern über die Feiertage etwas Interessantes zu stricken am Start. Oft bin ich noch bis zur letzten Minute mit weihnachtlichen DIYs zum Verschenken beschäftigt, und dann falle ich in ein kreatives Loch.

Will sagen, hätte zwischen den Jahren Zeit und Lust zu stricken, aber kein spannendes Projekt geplant. Ich habe da schon mal aus „Verzweiflung“ Topflappen gehäkelt.

Da ich das aber schon kenne, sorge ich in den letzten Jahren immer schon vor und suche mir eine Anleitung und besorge mir dann passende Wolle.

So auch diesmal kurz vor Weihnachten geschehen.

Ich wollte gern einen Pullunder für mich stricken, um ihn als Bauch -und Rückenwärmer über Baumwollrollis zu ziehen. Ich brauche im Winter, selbst wenn es nicht so kalt ist einen Rollkragen am Hals. Oft ist dann ein dicker gestrickter Rollkragenpulli zu warm, aber die oben beschriebene Variante ideal.

Ich fand nur leider keine schöne Pullundervariante in meinen gesammelten Anleitungen.

Deshalb suchte ich unser einziges, in der Innenstadt verbliebenes Wollgeschäft auf und fand dort eine nette und kompetente Beratung, die mir direkt ein paar schöne Pullunderanleitungen zeigte.

Dabei verliebte ich mich in „meinen“ Pullunder, bekam das passende Material und die Anleitung und zog glücklich von dannen.

Wolle und Anleitung von Lana Grossa (Natürlich wie immer selbst gekauft und bezahlt)

Ich habe tatsächlich noch vor Weihnachten die Maschenprobe gestrickt und das Rückenteil angenadelt und habe es auch schon fast fertig gestrickt.

Das Muster ist einfach, aber, wie ich finde sehr effektvoll.

Nur in der letzten Woche habe ich gar nicht mehr so viel gestrickt, wie ich mir eigentlich vorgenommen hatte, so kann ich euch das Teil noch nicht abgenadelt präsentieren.

Aber ich denke, man kann sich vorstellen, wie die letzten 30 cm nach vorne umgeschlagen und zum V-Ausschnitt gelegt werden.

Ob das ganze dann fertig zusammengefügt passt, werde ich probieren und euch natürlich auch wissen lassen.

Falls mir das zu knubbelig oder „zu gezogen“ sitzt, werde ich wohl mal wieder ribbeln müssen.

Meinen Pullunder in the making zeige ich beim Creadienstag, Dings vom Dienstag, HoT und Auf den Nadeln.

Mal schauen, wann ich ihn euch hier fertig präsentieren kann.

Habt es nett bis dahin und seid mir lieb gegrüßt,

5 thoughts on “Lilamalerie strickt mal lila – oder – Pullunder in the making

    • Gerne:

      Filati Collezione NO.7 ist ein schmales Heftchen für 3€, wirst du nicht im Zeitschriftenhandel, eher im Handarbeitsladen, oder in den Weiten des Internets finden.

      ICH BETONE HIER NOCH MAL: UNBEZAHLTE WERBUNG!! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s