Blätter tanzen im Sonnenlicht- oder – Von gefilzten Blättern und kleinen Stickrahmen

Schon vorm Sommer hatte ich einen Zehnerpack von kleinen Stickrahmen besorgt, und hatte schon die eine, oder andere Idee, was ich hineinspannen wollte.

Tja, manchmal ist das eben so: Letztendlich ist es bei den Ideen geblieben.

Aber jetzt, wo es darum ging auch in meiner Wohnung den Herbst einziehen zu lassen, fielen sie mir wieder in die Hände.

Schnell habe ich beschlossen, sie als Herbstdekoration an das Veluxfenster in der Küche zu hängen.

Was passt besser zum Herbst als Blätter, die sich ein bisschen im Wind drehen?

Diese Blätter habe ich gefilzt, und zwar trockengefilzt.

Das ist nicht schwer und ist mal etwas Anderes, als sie aus Papier zu basteln.

Es ist gar nicht so leicht, sich drehende Stickrahmen im Gegenlicht zu fotografieren. Ich hoffe, ihr seht mir die nicht ganz optimalen Bilder nach.

Aber ich denke, ihr bekommt schon einen Eindruck, wie die Wirkung ist.

Ihr braucht dafür:

  • Märchenwolle in herbstlichen Farbe
  • einen festen Schwamm ( ich habe einen Glitzischwamm genommen)
  • eine Nadel zum Trockenfilzen (es gibt sie mit verschieden großen Widerhaken)
  • einen Ausstecher in Blattform

Ihr zupft von der Märchenwolle mit allen Fingern und dem Handballen ein handtellergroßes Stück.

Mit dem füllt ihr die Ausstechform, die auf dem Schwamm liegt aus und beginnt mit der Filznadel gerade in den Schwamm zu pieksen.

Dabei haltet ihr das Förmchen fest und versucht alle Rundungen mit der Nadel nachzupieksen.

(Zwecks besserer Sichtbarkeit zeige ich euch das weitere Vorgehen an einem lila/weinrotem Blatt.)

Habt ihr die Wolle der Form entsprechend durch das häufige Einstechen verfilzt, könnt ihr den Ausstecher abheben und löst dann das gefilzte Blatt vorsichtig vom Schwamm. Auf der anderen Seite sind die Einstichstellen nicht zu sehen und das Blatt ist wollig-flauschig.

Wenn ihr mögt könnt ihr dann noch zusätzlich einige Blattrippen filzen. Dafür legt ihr das Blatt wieder auf den Schwamm, formt einen dünnen, etwas gezwirbelten Strang Filzwolle, legt diesen in die Mitte und verfilzt ihn durch Einstechen mit der Filznadel.

Genau geht mit einigen Querrippen vor.

Die Blätter alleine machen in kleinen Mengen natürlich nicht so viel her. Mit einem Rahmen drumherum wirken auch schon wenige.

Nun kommen meine kleinen Stickrahmen zum Einsatz.

Sie haben einen 10 cm Ø.

Da ich bei der Deko in meiner Küche gerne in Blautönen bleiben wollte, habe ich passende Stoffreste aus meinem Stoffvorrat herausgesucht.

Der Jeansstoff war tatsächlich mal eine… Jeans.

Ich habe ein Stück Stoff quadratisch zugeschnitten, so ca. 15 x 15 cm, habe es dann in den Stickrahmen eingespannt und den überstehenden Stoff mit einer scharfen Schere möglichst nah am Holz abgeschnitten.

Das gefilzte Blatt habe ich dann mit zwei Stichen befestigt.

Und so präsentieren sich meine Herbstblätter in den Stickrahmen, bevor ich sie an langen Kordeln am Veluxfenster im Sonnenschein tanzen ließ.

(So liegend könnt ihr sie ganz genau betrachten)

Man kann gut erkennen, dass die Blätter unterschiedlich sind, obwohl ja immer der gleiche Ausstecher verwendet wurde.

Aber so ist es in der Natur ja auch: Kein Blatt gleicht dem anderen.

Diese Technik des Trockenfilzens kann man mit jedem Ausstecher machen und auch größere Kinder (Schulkinder) schaffen es schon. (Es gibt im Bastelladen neben den Filznadeln auch Halterungen für sie. Das erleichtert gerade Kindern das Trockenfilzen)

Am Anfang muss man sich ein wenig einarbeiten, aber es ist nicht schwer. Einzig auf eure Finger müsst ihr ein wenig Obacht geben.

Man kann auch schöne Anhänger für Geschenke oder Zweige damit gestalten.

Da sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

So habe ich meine kleinen Stickrahmen endlich eingesetzt und wenn ich sie nicht mehr als Herbstdeko mag, lässt sich der Stoff ja auch schnell wieder herausholen.

Aber erst einmal freue ich mich an den gerahmten Blättern.

Diesen kreativen Post sende ich auch zum Creadienstag, zu Dienstagsdinge und zu HoT und würde mich freuen, wenn ihr Lust bekommt, auch einmal in dieser Technik zu filzen.

Seid mir lieb gegrüßt,

One thought on “Blätter tanzen im Sonnenlicht- oder – Von gefilzten Blättern und kleinen Stickrahmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s