Friday-Flowerday – oder – Sommer, Sonne, Meeresfeeling

Eigentlich fehlt mir zum Glück im Moment nur das Meer vor der Türe.

Bei diesen hochsommerlichen Temperaturen wäre es natürlich herrlich sich darin abkühlen zu können.

Aber leider ist das nächste Meer ca. drei Stunden entfernt und der nächste Urlaub noch 1 1/2 Monate.

Um in der Zeit bis dahin ein wenig Meeresfeeling zu haben, ist zumindest die Dekoration maritim und versetzt mich in Ferienstimmung.

Sand, Muscheln, blau und weiß.

Na, spürt ihr auch die Meeresbrise? (Auch, wenn sie ehrlich gesagt eher vom Ventilator kommt)

Und wie ein Hauch von Dünengras habe ich Gräser in Vasen verteilt.

Das ist im Moment auch die einzige Blumendeko, die ich habe, denn bei unserer Dachwohnung unterscheiden sich die Innen- und Außentemperaturen nicht mehr sehr. Kein guter Platz für Schnittblumen.

Darum habe ich mir gestern nur ein großes Bund Gräser besorgt.

Das meiste davon habe ich in Flaschen und einem Väschen verteilt auf ein Tablett gestellt. Ihnen zur Seite stehen zwei Kronen aus Blechdosen.

Wie die gemacht werden habe ich euch hier gezeigt.

So sieht das Tablett aus der anderen Perspektive, mit Blick auf den Balkon, aus.

Ach, wenn da doch das Meer läge…

Ob es bei Holunderblütchens Friday-Flowerday wohl viele Blümchen gibt?

Hochsommerliche Grüße,

2 thoughts on “Friday-Flowerday – oder – Sommer, Sonne, Meeresfeeling

  1. Du Glückliche… in 3 Stunden bist du am Meer! Ja , Meer wäre jetzt schon was…lach… Wunderschön deine Gräser liebe Monika!
    Liebste Grüße
    Christel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s