12tel-Blick im Juni 2018 – oder – Abend im Terrassengarten

Gestern Abend um kurz vor acht fiel es mir ein: Morgen ist der letzte Junitag, und ich habe noch nicht meinen 12tel-Blick für diesen Monat festgehalten.

Also rafften Herr L. und ich uns um vom Balkon auf und fuhren die 20 Minuten zum Kloster Kamp.

Und hier ist er der 12tel-Blick auf den Terrassengarten:

Aufgenommen am 29.Juni um 20.26 h

Die Abendsonne leuchtet noch etwa die Hälfte des Gartens aus, in dem die Springbrunnen schon ausgeschaltet sind.

Wenige Menschen genießen die Ruhe und den lauen Sommerabend, auch wenn man hier nur die Joggerin sieht, die dort auf der Treppe ein Päuschen einlegte, und sich dort fünf Minuten nicht mehr weg bewegte. (Also kam sie mit drauf, länger wollte ich nicht warten).

Der Gegenblick die Treppen hinauf, darf auch diesmal nicht fehlen, ebenso wie ich vor dem Mauerkreis.

Und soooooo laaaaanggeee Schatten gibt es nur am Abend.

Im angrenzenden Bauerngarten gab es pure Blütenpracht zu sehen.

Und mein Freund der knorrige, uralte Baum hatte jetzt dichtes Laub bis zum Boden.

Dem Sonnenuntergang schauten wir dann ein paar Kilometer vom Kloster entfernt mit weitem Blick über niederrheinische Kartoffelfelder, zu. Da wirken sogar riesige Windräder schön.

Wie gut, dass wir uns aufgerafft haben, dem 12tel-Blick sei Dank!!

Nun ist tatsächlich schon das erste Hälfte von diesem Jahr vorbei.

Meinen 12tel-Blick sende ich jetzt zu Eva, die alle Blicke sammelt.

Seid mir lieb gegrüßt und genießt den Sommer,

3 thoughts on “12tel-Blick im Juni 2018 – oder – Abend im Terrassengarten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s