Frühling, Ostern und mehr – oder – Hier geht es rund: Kranz aus Blumenzwiebeln

Hach, war das ein schöner Sonntag!

Blauer Himmel, Sonnenschein und moderate Temperaturen,… und

…der erste Kaffee auf dem Balkon.

Endlich hat sich der Frühling auch draußen ein Stelldichein gegeben, so dass er nicht länger nur bei mir drinnen stattfindet.

Hier in meiner Wohnung findet sich eine Mischung aus Frühlings-und Osterdekoration.

Dabei greife ich auf einen Fundus von Osterdekoration zurück, z.B. die genähten Möhren oder die Ostereier aus Pappe.

Beides hatte ich schon letztes Jahr genäht und gebastelt.

Und was seht ihr noch auf dem Foto?

Ein Kränzchen, …aus, ja richtig, aus kleinen Blumenzwiebeln.

Das ist am Wochenende neu entstanden und ist doch eine schöne Variante zu einem Eierkranz. (Was ja auch den Vorteil hat, dass er nach der kurzen Osterzeit nicht schon wieder verschwindet)

Und so geht’s!

Ihr braucht:

  • Styropor-Ring in beliebiger Größe (meiner hat 15cm Ø)
  • Kleine Blumenzwiebeln (gibt es beim Blumenhändler im Beutel für kleines Geld) Bei mir waren 300g Alliumzwiebeln drin, die ich fast ganz gebraucht habe.
  • Heißklebepistole

Begonnen wird am äußeren Rand. Mit der Heißklebepistole ein kleines Stück mit Kleber versehen, sofort die Zwiebelchen leicht überlappend andrücken. Vorsicht, der Kleber ist sehr heiß!! Meine Fingerkuppen wissen, wovon ich rede…

So Rund für Runde vorgehen und die Zwiebeln möglichst dicht kleben.

Das an einigen Stellen der Styroporkranz durchscheint, lässt sich nicht vermeiden, fällt aber beim dekorierten Kranz dann gar nicht so doll auf, wie man auf den Fotos oben sieht.

Wollt ihr noch mehr Oster/Frühlingsdekoration sehen?

Rosa und silber dominieren meine Dekoration in der Küche.

Auf der Bilderleiste überm Sofa steht ein Foto von einem entzückenden Foto eines gestrickten Hasens, den ich auf Ravelry entdeckt habe.

Ist der nicht niedlich!! Ich hätte ihn zu gern gestrickt, aber da es die Anleitung nur auf englisch zu kaufen gab und ich auch nicht wirklich viel Zeit hatte, habe ich es bei dem ausgedruckten Foto gelassen.

Seit Jahren dekoriere ich die mit Tuschestiften bemalten Eier, die mein Vater vor vielen Jahren kunstvoll und mit einer wahnsinnigen Akribie gefertigt hat.

Sie haben ein weiches, sicheres Nest in Holzwolle bekommen.

Und die schönsten, und vor allem total intakten, Kunstwerke haben ihren Platz an Kirschzweigen gefunden. Ich hoffe, dass sie pünktlich zu Ostern blühen.

Hier noch mal in der Totale und im Detail zu sehen.

Ich hüte die Eier seit Jahrzehnten, und erstaunlich viele haben es überstanden. Und fällt mir doch mal eines herunter, versuche ich es liegend zu dekorieren. In der Schale liegen einige solcher „verunfallten“ Eier mit ihrer intakten Seite nach oben.

Die Idee mit dem Windlicht habe ich auf Pinterest gesehen und habe sie aufgegriffen.

Und das Regal kommt im Moment sehr österlich daher…

Auf diesem letzten Bild seht ihr dann auch wo sich der Korb mit dem Zwiebelkränzchen befindet.

Nun habt ihr einiges von meiner österlichen Frühlingsdeko gesehen, und bevor ihr ob der Bilderflut in den Diaabend-Gähn-Modus verfallt, sage ich:

Tschüss und habt es nett!

Liebe Grüße,

Verlinkt wird dieser post beim Creadienstag , bei Dienstagsdinge und bei HoT.

2 thoughts on “Frühling, Ostern und mehr – oder – Hier geht es rund: Kranz aus Blumenzwiebeln

  1. Tolle Idee, dein selbst gemachter Kranz, liebe Monika!
    Übrigens habe ich was die Geschenkverpackung betrifft bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht. Gerade die Kinder packen die Geschenke immer ausgesprochen behutsam aus und freuen sich über eine liebevolle Verpackung.
    Ganz liebe Grüße und einen gemütlichen Abend,
    Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s