Happy End – oder – Ein UfO ist endlich fertig

Ich habe gerade mal ein wenig auf meinem Blog gestöbert, wann ich euch das erste Mal von meinem Ansinnen, einen grauen Pulli zu stricken berichtet habe.

Es ist schlappe 4 1/2 Jahre her. ( Hier nachzulesen) Da wollte ich aus einem japanischen Strickbuch Animono einen traumschönen Pulli stricken.

Die Maschenprobe ergab auch, dass meine Wollauswahl mit den Angaben des Originalgarns zusammenpasste.

Aber so recht warm wurde ich mit dem Strickmuster nie. So landete der begonnene Ärmel irgendwann als Unfertiges Objekt (UfO) im Wollkorb, um einen Winter später noch einen Versuch zu wagen und immerhin bis zur Passe zu stricken.

Wieder verschwand das Gestrickte im Wollkorb und geriet immer tiefer nach unten. Und letzten Oktober kam er aus der Versenkung hervor und ich beschloss (hier) aus dem Wollmischgarn einen Pulli mit einem Muster zu stricken, das zwar pfiffig ist, aber dennoch flott zu stricken ist.

Ich wollte endlich einen grauen Rollkragenpulli haben!!

Am Ende wird alles gut.

Und ist noch nicht gut, dann ist es noch nicht das Ende.

Jetzt hat es quasi ein Happyend gegeben.

Ich war ganz happy, dass der Pulli zusammengenäht, auch prima saß. Und mir gefällt der kleine Rollkragen daran, denn ich bin im Winter eine totale Frostbeule, die es auch immer am Hals gerne warm hat.

Dumm, dass ich gerade jetzt erst fertig geworden bin, wo die Temperaturen sich im zweiteiligen Bereich befinden, aber der nächste Winter kommt bestimmt. Aber bitte nicht mehr in den nächsten acht Monaten. 😉

Das Strickmuster war sehr einfach zu arbeiten, besteht es doch nur aus abwechselnden Glatt-rechts und Kraus-rechts gestrickten Rippen. Und zwischendrin ein kleines Schlaufenmuster, dass den Pfiff bringt.

Die Anleitung ist aus einem Filati-Strickheft, wobei ich nicht das Originalgarn benutzt habe.

Der Rollkragen musste sein! Ich Frostbeule… siehe oben…

Den habe ich sozusagen „Frei Schnauze “ gestrickt und dabei das Rippenmuster des Pullovers wieder aufgegriffen.

Er sitzt schön locker, kann hochgeschlagen, oder ein geklappt getragen werden.

Hab ich schon gesagt, dass ich sehr happy bin mit meinem neuen Pulli?

Ich hätte ja fast nicht mehr dran geglaubt, dass dieses UfO jemals fertig wird. Um so mehr freue ich mich, dass er so gut sitzt.

Ein Happyend eben. Und endlich mal wieder etwas, was ich zu Maschenfein und zu RUMS schicken kann, denn der Pulli ist ja -so was- für MICH.

Seid mir lieb gegrüßt,

4 thoughts on “Happy End – oder – Ein UfO ist endlich fertig

  1. Dein UFO ist ein Träumchen! – Sehr sehr schön.
    Ich habe gestern meinen Strickkoprb auch mal wieder bis unten durchgesehen…
    Da werde ich mal sehen ob ich so etwas schickes auch noch finde.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s