12 von 12 – oder – Ein Rosenmontag ohne Rosen, aber mit Tulpen und Schneeglöckchen

Wenn man, wie wir im Rheinland wohnt, dann bekommt man diesen Montag meist geschenkt, als Brauchtumstag.

Nun, ich gebe ja zu, wir hätten ihn eigentlich nicht verdient, denn wir frönen diesem Brauchtum, aka Karneval so gar nicht. Aber den geschenkten Tag nehmen wir dennoch gerne mit.

Und so mutet der heutige 12. Februar eigentlich weniger wie ein Montag, sondern mehr sonntäglich an.

Denn wir nutzen ihn auch nicht für Shoppingtouren durch Möbelhäuser oder geöffnete Shoppingcenter auf der grünen Wiese.

Was wir heute am Rosenmontag so getrieben haben, zeige ich euch mit 12 Fotos, die Frau Kännchen bei ihren 12 von 12 wieder sammelt.

1. Frau Schmitz, unsere Kaffeeautomatin, trat heute morgen um 8h in Aktion.

2. Da Herr L. noch schlief, beschäftigte ich mich damit gesammelte Rezepte endlich mal in eine neue Kladde einzukleben.

So was hält ja immer lange auf und wird von mir gerne aufgeschoben….

3. Zum Frühstück gab es neben Laugenstangen und Brötchen, die wir im Tiefkühler hatten, wieder mal ein Foodmandala, mit Liebe gelegt von meinem Mann. Für so was fehlt mir die Geduld.

4. Die Tulpen von letztem Friday-Flowerday sind schon fast ganz aufgeblüht, und wesentlich rosafarbener geworden, als ich es nach der weiß/rosa Knospe erwartet hatte.

5. Das Wetter meint es heute wirklich gut mit uns: Blauer Himmel, wenn auch nur 3 Grad.

6. Das tolle Wetter verlockte uns dazu, eine kleine Tour zum Kloster Kamp zu machen und dort schon mal den 12tel-Blick für den Monat Februar zu werfen, den ich aber erst am letzten Tag des Monats bei Tabea verlinken werde.Auch hier strahlte der Himmel teilweise im schönsten Blau…

7. Ab und zu schoben sich einige Wolken davor, aber insgesamt war es ein wunderschöner Spaziergang.…bei dem ich mir auch noch ein Bund Zweige aus dem Container von den beschnittenen Kegelbäumen mitnahm.

8. Beim weiteren Laufen durch den Wald entdeckten wir ganze Teppiche von SchneeglöckchenSollte es doch irgendwann Frühling werden?

9. Darauf ein einfaches „Juhu!“ oder „Helau!!“

Wir waren ja ganz alleine im Wald. 😉

10. Und weil sie so schön sind, hier noch mal aus der Nähe…

11. Zum Essen gibt es schnelle Spagetti mit Tomaten und Lachs in Sahnesauce.

12. Heute Abend werde ich dann noch weiter am Ärmel meines neverending, grauen Winterpullis stricken.

Das war, bzw. ist noch ein sehr entspannter, oder sagen wir mal fauler Tag, aber da ich mich immer noch mit meinem Husten rumschlage und Herr L. sich ein wenig mit einem Zahn rumärgert, ist es heute so genau richtig für uns gewesen.

Ich bin gespannt, wie bunt (und karnevalistisch) es heute bei den 12 von 12 zugeht und wünsche allen einen schönen Abend, ob voll Fasching, Karneval oder ganz und gar im Normalmodus.

Seid mir lieb gegrüßt,

One thought on “12 von 12 – oder – Ein Rosenmontag ohne Rosen, aber mit Tulpen und Schneeglöckchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s