12 von 12 im November 2017 – oder – Von Geschenken und einem Sparziergang im Regen

Diesmal habe ich tatsächlich mal nicht nur pünktlich, sondern sogar vorausschauend an die 12 von 12– Aktion von Frau Kännchen gedacht.

Da wir gleich zu einem Geburtstags-Brunch bei Freunden aufbrechen werden, die aber nicht so gerne bei mir im Blog auftauchen möchten, habe ich kurzerhand beschlossen den 11. zum 12. zu machen, und habe am gestrigen Samstag 12 Bilder (na ehrlich gesagt ein wenig mehr, 😉 deshalb die Collagen) geschossen.

1. Das ist jeden Morgen gleich: Der erste Kaffee des Tages

2. Das Wetter ist uselig und nieselig, aber es nutzt ja nichts. Einkaufen muss sein.

3. Nachdem der Kühlschrank wieder aufgefüllt ist, erstmal gemütlich gefrühstückt (und natürlichwieder vergessen, dass ich heute Fotos machen wollte)

4. Dann habe ich ich einen Teil der Geschenke für die zwei Geburtstagskinder schon mal eingepackt. Was es damit auf sich hat, verrate ich in einem der nächsten posts.

5. Nachdem ich gewartet habe, ob sich der Regen, wie im Wetterbericht versprochen, endlich verzieht, musste ich dann aber leider doch wieder mit Regenschirm los. Bei dem Wetter hatte Herr L. keine Lust mich in den kleinen, idyllischen Vorort von Krefeld, Linn zu begleiten.

Dort konnte ich gestern Gutscheine für eine Nachtwächterführung abholen, die wir heute verschenken wollen.

Linn ist ein Ort, der im Kern fast ein wenig aus der Zeit gefallen wirkt.

6. Im Zentrum liegt die Burg. Die war schon zu Grundschulzeiten ein Ausflugsziel, des damals Heimatkunde betitelten Fachs. Aber auch heute noch liebe ich diesen Ort. Ich zeige euch mit den folgenden Fotos mal, warum.

7. Die gepflasterten Gässchen bieten selbst bei dem tristen, grauen Regenwetter schöne Ausblicke.

8. Der Park mit Wassergraben ist auch im Herbst einen Spaziergang wert.

9. Im Ortskern gibt es dieses nette Lädchen, das mich schon mit allerlei netter Adventsdekoration im Schaufenster ins Innere lockte. Wie man oben rechts sieht habe ich auch schon etwas Deko im Bauernsilberstil erstanden.

10. Zurück zu Hause kam dann doch noch die Sonne raus, die dann ihre Schattenspiele an die Wand warf.

11. Wir machten es uns bei Früchtetee, einem Mandelweckmann und Kerzenschein gemütlich.

12. Und am späteren Abend, nach allerlei Hauswerkeleien und Kürbissüppchen zum Abendessen war Stricken auf dem Sofa angesagt.

Das waren sie meine 12 Bilder, die auch genauso gut am heutigen Sonntag entstanden sein könnten.

Habt einen gemütlichen Sonntagabend und seid mir lieb gegrüßt,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s