12tel-Blick im September 2017 – oder – Die Baumkronen werden lichter

Der September ist ja schon zu Ende gegangen und somit ist es höchste Zeit für meinen monatlichen Blick auf mein Motiv des Jahres.

Aber ich komme gerade erst im deutschen Herbst an, nachdem ich zwei Wochen griechischen Sommer genießen konnte.

Und so fiel mir erst mit etwas Verspätung ein, dass Tabea unseren 12tel-Blick immer zum Monatsende sammelt.


Mein neuester Blick vom Friedhofstor auf Weg und Kreuz zeigt, dass der Herbst schon deutliche Spuren hinterlässt:

Trockenes Laub auf den Wegen und lichter gewordene Baumkronen, sodass man wieder mehr von  dem Denkmal am Ende des Weges erkennen kann.

Diesmal gab es keine Fußgänger, zu denen man Geschichten spinnen kann, wie es im Augustbild der Fall war, wo ich mich gefragt habe, was der alte Herr im Vordergrund wohl in seiner Papiertüte trage…


Nun ist das Jahr also schon im Oktober angekommen, der sich aber mitnichten golden zeigt, sondern eher nass mit Starkregen.

Was für ein Kontrastprogramm zu unseren Hochsommerfeeling der vergangenen Zeit!

Davon werde ich euch auch gerne in einem meiner nächsten posts berichten. Aber wir sind in diesen Tagen gerade schon wieder viel unterwegs und drum wird es heute, so wie ich es eigentlich wollte wohl eher nichts werden.
Darum melde ich mich  mit meinem 12tel-Blick zurück und sende euch liebe Grüße,

One thought on “12tel-Blick im September 2017 – oder – Die Baumkronen werden lichter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s