12tel- Blick im April 2017 – oder –  Tschüss April! Der Mai ist gekommen

 Lieber April,

das war ja nicht gerade eine Meisterleistung! 

Hattest du dich doch teilweise in den Winter verirrt, und viele Gegenden  noch mal mit Schnee „beglückt“. (Bei uns Gottseidank nicht!) und Temperaturen um den Gefrierpunkt, das musste doch auch nicht sein!!

Dabei kannst du doch auch anders, wie du uns bewiesen hast, mit strahlendem Sonnenschein und 25 Grad, am Anfang des Monats.

Na, auf jedem Fall bist du deinem Ruf gerecht geworden: 

April, April, der macht, was er will!

Und auch im April habe ich wieder einen 12tel-Blick auf mein ausgewähltes Motiv geworfen.


Tabea sammelt und zeigt die 12tel-Blicke hier.

Mittwoch, der 26. April um 9.16h

Was es mit meinem 12tel-Blick auf sich hat, könnt ihr hier lesen.

Grün ist es geworden, auch wenn die Bäume noch licht sind, zeigt sich ein deutlicher Unterschied zum Märzblick.



Dem Aprilfoto sieht man ja nicht an, dass es nur 6 Grad waren, und ich eingemummelt, wie im Winter auf dem Fahrrad unterwegs war. Brhrhrh!

Verabschiedet hat sich der April dann versöhnlich mit Sonnenschein und frühlingshaften (man wird ja so bescheiden) 15 Grad.Wir machten eine kleine Tour (mit dem Auto) von Gut Heimendahl bis zum Kloster Kamp, und konnten ganz viele Frühlingsgefühle einsammeln.

Apropos Gefühle:

Eigentlich hat ja der Mai den Ruf „DER Hochzeitsmonat“ zu sein, aber wenn man die Brautdichte, die gestern im Kloster Kamp herrschte betrachtet, wird auch im April schon reichlich geheiratet.


So spannt sich also vom letzten Aprilwochenende der Bogen zum Mai.

Der Mai, der Heiratsmonat, Wonnemonat, Monat des Muttertags, Vatertags, der Vorsaison-Urlaube….

…der Eisheiligen, der voll erwachten Natur…


Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus…

Lustig, fallen euch auch bei bestimmten Schlagworten immer Lieder aus Kindertagen ein? Und fällt euch dabei auch meist nur die erste Zeile ein? 😉

So geht es übrigens weiter:

….

Da bleibe wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus.

Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt,

so steht auch mir der Sinn in die Weite, weite Welt.

Und wer mehr wissen will über dieses Volkslied, der schaue hier.

Nun aber genug Dichterei und Theorie über den Mai.

Sei mir herzlich willkommen, lieber Mai! 

Ich freu mich auf viele schöne Dinge, auf eine Reise, Ausflüge, Treffen mit lieben Menschen…

Ich wünsche euch einen schönen Monat und erstmal einen gemütlichen Feiertag.

Habt es nett!

Liebe Grüße,

Monika




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s