Da bin ich schief gewickelt – oder – Leicht, türkis und effektvoll

Ich muss ja immer was auf den Nadeln haben, aber mir war jetzt im März wirklich nicht mehr danach, einen Winterpulli zu stricken.

Da passte es gut, dass die Saison für neue Strickzeitschriften anfing, und ich im Kreativladen beim Durchblättern wieder einmal bei einem Magazin  von Ricowolle hängen blieb.

Selbst ausgesucht und bezahlt 🙂

Aus der Winterausgabe hatte ich mir schon zwei Teile gestrickt, einmal einen Jeanspulli und dann auch noch eine graue Strickjacke mit einer interssanten Bündchenlösung.

Und auch in der Frühjahr/Sommerausgabe sprachen mich direkt mehrere Modelle an.

Jetzt für den Übergang entschied ich mich  für ein kurzes Wickeljäckchen.

Ich wählte der Einfachheit halber das Originalgarn von Rico  mit 70% Mohair und 30% Seide. Im Gegensatz zum lachsfarbenen Garn auf dem Bild fiel meine Wahl auf ein zartes Türkis. 

Das ist einfach mehr meine Farbe. An dem kurzen Jäckchen reizte mich der Wickelschnitt, das tolle, leichte Garn und die Möglichkeit es über längeren Teilen, quasi als Pullunder zu tragen, oder im Sommer über ärmellose Tops, um etwas angezogener zu wirken.

Ich hatte vor Jahren schon mal ein selbstgestricktes Wickeljäckchen, und weiß noch, dass ich es damals geliebt habe. Allerdings war es aus dickerem Mohairgarn und wurde wirklich mit Bändern gewickelt. 

Das gefällt mir an dem Modell, das ich jetzt stricke besonders, das der Wickeleffekt nur ein Fake ist. (Oje, darf man das Wort Fake überhaupt noch in den Mund nehmen…;-) )


Der Anleitungteil der Zeitschrift ist sehr anschaulich und übersichtlich, mit einem Foto, an dem man auch Einzelheiten gut erkennen kann. (Was für eine Wohltat gegenüber manchen Anleitungsteilen in Strickmagazinen, wo man sich durch Winzlingsschrift und hyroglyphische Kürzel quälen muss)

Das sehr dünne Garn wird mit 4,5er-Nadeln gestrickt und ist sehr ergiebig. Ich habe für das Rückenteil bis zu den Armausschnitten nur ein Knäuel gebraucht, nämlich 25g.

So werde ich wohl mit den angegebenen 100g Verbrauch auskommen.

Das Garn dieser Zusammensetzung ist natürlich kein Schnäppchen, aber ich finde 7€ einen sehr fairen Preis dafür.

Es macht echt Spaß, es zu verstricken, und ich bin ganz gespannt, wie sich dieser Hauch von Nichts trägt.

Meine Strickerei schicke ich zum Creadienstag, zu Dienstagsdinge, zu HoT und zu Maschenfein.
Kreative Grüße,

Monika

4 thoughts on “Da bin ich schief gewickelt – oder – Leicht, türkis und effektvoll

  1. Liebe Monika,

    uih, der wird richtig schick! Bei mir braucht es leidet immer lange bis mir kurze Arme nicht zu kalt sind und wenn, dann ist es so warm, dass Wolle nicht mehr das Wunschmaterial ist … 😉

    Magst du mir eins, zwei Termine für Mai vorschlagen??? Jetzt muss es einfach klappen!

    Allerliebst
    Viktoria

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s