Oh Tannenbaum,wie schön sind deine Stöcke – oder – Was ein Sturm mit Weihnachtsdeko zu tun hat

An einem Wochenende Ende November hat es bei uns am Niederrhein mal einen ordentlichen Sturm gegeben.

Der hat erstmal dafür gesorgt, dass die letzten Blätter von den Bäumen geweht wurden, und darüber hinaus fielen ihm viele Zweige, ja sogar dicke Äste  zum Opfer.

So sah es Montags auf meinem Weg auf den Straßen mit Baumbestand auch recht wild aus. Da wir keinen Garten haben, ist es für mich nicht so einfach an Zweige und Äste zu kommen.

Das war also meine Gelegenheit!!

Und die nutzte ich auf dem Heimweg von der Arbeit.

Da huschte eine einsame Radfahrerin bei Nieselregen durch die Grünanlage und sammelte  Stöcke und Stöckchen.

Und warum das?

Nun schon im letzten Jahr hatte ich irgendwo (war es Pinterest oder in einer Zeischrift??) einen Tannenbaum aus Stöcken gesehen. Um genau zu sein war die Form dieser Hängedeko tannenbaumförmig. 

Häh?!?

Ach seht selbst.

So ein Bild ist da selbsterklärend.

Ich wollte diese Dekoration für meine Küchentür, die eigentlich immer offensteht.

Da kann man sich also auch, am Küchentisch sitzend dran erfreuen.

Damit ich den richtigen Abstand fand, habe ich die Stellen, an denen die Äste hängen sollten, mit Washitape markiert,und  die Äste direkt an der Tür hängend mit dünnem Draht zusammengefügt.

Vorher hatte ich sie, auch mit Hilfe der Tapestreifen, auf die passenden Größen gesägt.

Bei der Vorbereitung stellte sich dann heraus, dass die zarteren Zweige deutlich besser aussahen, als die, von mir auch gesammelten dicken Äste. (s.o.: Das Fahradbild)


Ich denke auf dieser suboptimalen Nahaufnahme kann man erkennen, wie ich beim Verbinden der Zweige vorgegangen bin.

Überhaupt war das mit den Fotos sowieso so eine  Sache.

Erstens herrschen um die Tür sehr diffuse Lichtverhältnisse, und zweitens kommt mein Tannenbaum aus Ästen auf den Fotos eh nicht so gut rüber.

Aber in echt, gefällt er mir echt gut!!  

Da bei der Weihnachtsdeko in der Küche weiß und blau vorherrschen, wiederholt sich das auch am Baum.


Dieser  Tannenbaum aus Stöcken würde sich sicher auch an einer weißen Wand gut machen, wobei ich dann wohl eher weniger weiße Dekoelemente gewählt hätte. Die weißen Anhänger sind aus Porzellan (von Asa).


Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum,

wie schön sind deine Stöcke!

Diese Deko schicke ich zu RUMS und zu Weihnachtszauber.

Nun habt es nett, 

LG, Monika



One thought on “Oh Tannenbaum,wie schön sind deine Stöcke – oder – Was ein Sturm mit Weihnachtsdeko zu tun hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s